Unbe­kann­ter belä­stig­te Spa­zier­gän­ge­rin­nen in Bay­reuth – Kri­po sucht Zeu­gen

Ein bis­lang unbe­kann­ter Mann belä­stig­te am Diens­tag­nach­mit­tag eine jun­ge Frau und ein Mäd­chen in der Wil­hel­mi­nen­aue in Bay­reuth. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth sucht Zeu­gen und Hin­wei­se auf den Unbe­kann­ten.

Im Zeit­raum zwi­schen 15.45 Uhr und 16 Uhr befand sich die 17-jäh­ri­ge Jugend­li­che auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Lan­des­gar­ten­schau, als sich der unbe­kann­te Spa­zier­gän­ger vor ihr ent­blöß­te. Die Jugend­li­che ent­fern­te sich dar­auf­hin. Kur­ze Zeit spä­ter trat ihr der Mann eini­ge Meter wei­ter erneut gegen­über und ver­such­te die jun­ge Frau zu umar­men, was die­se jedoch ver­hin­dern konn­te. Dar­auf­hin ergriff der Täter die Flucht.

Etwa im glei­chen Zeit­raum belä­stig­te offen­sicht­lich der glei­che Täter eben­falls in der Wil­hel­mi­nen­aue ein 12-jäh­ri­ges Mäd­chen, das dort zu Fuß unter­wegs war. Als sie sich etwa in Höhe des dor­ti­gen Was­ser­weh­res befand, trat ihr der Unbe­kann­te gegen­über und berühr­te das Mäd­chen unsitt­lich. Die cou­ra­gier­te 12-Jäh­ri­ge ver­pass­te dem Mann eine Ohr­fei­ge und lief davon, bevor sie von zu Hau­se aus die Poli­zei ver­stän­dig­te. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung nach dem Täter mit meh­re­ren Poli­zei­strei­fen ver­lief bis in die Abend­stun­den ergeb­nis­los. Kri­mi­nal­be­am­te aus Bay­reuth haben die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­ten um Mit­hil­fe bei der Auf­klä­rung der Straf­tat.

Der unbe­kann­te Täter ist geschätz­te 20 Jah­re alt, schlank, hat schwar­ze Haa­re und sprach gebro­chen deutsch.

Die Kri­mi­nal­be­am­ten fra­gen:

  • Wer hat die bei­den Über­grif­fe am Diens­tag­nach­mit­tag beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se zur Auf­klä­rung geben?
  • Wem ist der Mann eben­falls auf­ge­fal­len oder wer kennt des­sen Auf­ent­halts­ort?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei in Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar