Theater in Bamberg: „Alles vorbei um kurz nach halb“

Das interkulturelle Theaterprojekt Patchwork von Chapeau Claque e.V. lädt zu seiner Premiere ein: Am Mittwoch, den 17. Oktober um 19:30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) findet die Premiere des interkulturellen Theaterstücks „Alles vorbei um kurz nach halb“ in der Alten Seilerei in Bamberg statt.

In diesem Jahr entwickelte der Chapeau Claque e.V. mit seinem Kultur- und Bildungsprojekt „be a friend“ in Kooperation mit den freischaffenden Theaterpädagogen Kristina Greif und Daniel Reichel ein Theaterstück zu dem Thema „Weltuntergang“. Schauplatz ist eine Multikulti-WG, in der eine bunte Mischung an exzentrischen Charakteren lebt. Nach der dramatischen Nachricht eines anstehenden Weltuntergangs geht jeder Mitbewohner unterschiedlich mit dieser Situation um.

Das Ensemble, welches hauptsächlich aus Schauspielanfängerinnen und -anfängern verschiedener Herkunftsländer besteht, konzipierte im gemeinsamen Dialog die Geschichte, Charaktere wie auch die humorvollen Dialoge. Außerdem sind tänzerische sowie mediale Elemente Teil der Aufführung. Die Zuschauer können sich also auf ein turbulentes WG-Leben und einen unterhaltsamen Abend freuen. Weitere Aufführungen von „Alles vorbei um kurz nach halb“ finden am 19., 24. sowie am 26. Oktober jeweils um 19:30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) statt.

Eintrittskarten zu den Aufführungen können sich Interessierte bei den Vorverkaufsstellen „Lui 20“ (Luidpoltstraße 20) und der Buchhandlung Collibri (Austraße 12) besorgen. Karten werden außerdem an der Abendkasse erhältlich sein. Eine Eintrittskarte kostet 10€, ermäßigt 7€ und 2€ für Refugees. Der Erlös fließt in das interkulturelle Theaterprojekt „PATCHWORK“ und das große Aktionsangebot von „be a friend“, dem Kultur- und Bildungsprojekt für junge Geflüchtete und Asylsuchende von Chapeau Claque e.V. selbst.

Über „be a friend“ von Chapeau Claque e.V.

Das drei-jährige Kultur- und Bildungsprojekt ,be a friend‘ steht offen für junge Erwachsene von 16 bis 30 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund. Die seit 2016 bestehende Initiative wird von der deutschen Fernsehlotterie finanziert mit Chapeau Claque e.V. als Trägerverein. Die Projektleitung, Miriam Nastvogel, erzielte mit diesem Projekt von der Stadt Bamberg bereits den deutschen Bürgerpreis 2017 in der Kategorie Alltagshelden und den Integrationspreis der Regierung von Oberfranken 2017. Das Programm von „be a friend“ entsteht und wächst durch seine Teilnehmer*innen, die Integration nicht fordern, sondern zusammen (er-)leben.

Schreibe einen Kommentar