Rückbau der AEO in Bamberg: MdB Andreas Schwarz bleibt skeptisch

„Das wären gute Nachrichten und ein weiterer Schritt zu mehr bezahlbaren Wohnraum in Bamberg“, freut sich der Vorsitzende des Bürgervereins Bamberg-Ost Heinz Kuntke. Die Ankündigung des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, den Rückbau der Ankereinrichtung Oberfranken (AEO) nun doch zu prüfen, wecke Hoffnung, dass endlich Bewegung in die Sache komme. „Seit Jahren setzen wir uns dafür ein, Kapazitäten der AEO abzubauen“, so Kuntke.

Der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (SPD) nimmt Joachim Herrmann beim Wort. „Die Staatsregierung verweist schon seit Jahren auf eine Evaluation der AEO durch das Bayerische Sozialministerium. Geliefert wurde nichts. Ich für meinen Teil gebe mich mit einem Leuchtfeuer kurz vor der Landtagswahl noch nicht zufrieden.“

Schwarz wolle hier weiter am Ball bleiben und den Oberbürgermeister der Stadt unterstützen. Insbesondere Staatsministerin Huml sieht er in der Pflicht. „Solange sie am Kabinettstisch sitzt, verantwortet sie auch die Entscheidungen mit, die dort für oder gegen unsere Region getroffen werden. Weiterhin bleibt das Ziel, die Einrichtung auf 1500 Plätze zurückzubauen“, so Schwarz.

Schreibe einen Kommentar