Neujahrskonzert mit dem Alt Wiener Strauss-Ensemble in Bayreuth

Der Kartenvorverkauf für das Konzert beginnt am 1. Oktober

Die Stadt Bayreuth lädt zum Start in das neue Jahr wieder zu einem Neujahrskonzert mit dem Alt Wiener Strauss-Ensemble unter der Leitung von Ralph Kulling ein. Das Ensemble gastiert am 5. Januar, um 17 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus und feiert mit seinem Auftritt nicht nur das neue Jahr, sondern auch ein Geburtstagskind. Der Kartenvorverkauf an der Theaterkasse beginnt am Montag, 1. Oktober.

Am 18. April 1819 wurde Franz von Suppé in Split geboren. Der österreichische Komponist schuf ein beeindruckendes Werk – allein über 200 Operetten, von denen die Ouvertüren zu „Dichter und Bauer“ und „Leichte Kavallerie“ am bekanntesten sind. Die Operette „Boccaccio“ gehört zum Standardrepertoire deutschsprachiger Bühnen.

Für gesanglichen Hochgenuss sorgen die Sopranistin Josefin Feiler und der Tenor Kai Kluge. Josefin Feiler war mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Sie ist seit der Spielzeit 2015/16 Ensemblemitglied der Oper Stuttgart. Dort singt sie unter anderem die weibliche Hauptrolle in „Hänsel und Gretel“, Eurydike in „Orpheus aus der Unterwelt“ oder die Marzelline in „Fidelio“. Auch der gebürtige Sindelfinger Kai Kluge ist festes Mitglied der Oper Stuttgart. Er tritt dort zum Beispiel als Tamino in „Die Zauberflöte“ und als Don Ottavio in „Don Giovanni“ auf.

Neben Operettenmelodien erwarten das Publikum des Neujahrskonzerts selbstverständlich auch Wiener Walzer, Polkas und die charmante Moderation durch Dr. Eduard Strauss.

Karten sind ab 1. Oktober an der Theaterkasse Bayreuth, Opernstraße 22, erhältlich. Die Theaterkasse ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet (Telefon: 0921 69001, Fax: 0921 885 777, Mail: theaterkasse@bayreuth-tourismus.de). Inhaber eines Schwerbehindertenausweises erhalten eine 50-prozentige Ermäßigung.

Schreibe einen Kommentar