Neuer Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs in Bamberg

Am 19. und 20. Oktober bieten die Johanniter für alle, die in ihrer Freizeit oder auch beruflich in der Natur aktiv sind, einen Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs an. Freizeitsportler wie Kletterer oder Wanderer, aber zum Beispiel auch Leiter von Jugendgruppen werden dabei gezielt auf Notfälle in der freien Natur vorbereitet. Die Teilnehmer lernen, wie man auch ohne Hilfsmittel helfen kann und was man tut, wenn weitab von Krankenwagen und Notarzt kein Notruf absetzbar ist. Neben den theoretischen Grundlagen der Ersten Hilfe zum Beispiel zu Notfallbildern wie Hitzeschäden oder Vergiftungen liegt der Schwerpunkt des Kurses auf der Praxis. Der zweite Kurstag findet deshalb komplett unter freiem Himmel im Wald statt. Die Teilnehmer lernen dort unter anderem, wie man aus Naturmaterialien wie Ästen eine Behelfstrage zum Transport von Verletzten bauen oder mit improvisierten Mitteln Verbände herstellen kann. Inhalte des Kurses sind aber auch die Orientierung im Gelände oder die Koordinierung eines solchen „Einsatzes“ in der Natur. Der Kurs findet am Freitag, den 19. Oktober, von 18:00 bis 21:30 Uhr in Bamberg, Gutenbergstr. 2a sowie am Samstag, den 20. Oktober, von 8:00 bis 18:00 Uhr statt (Shuttle zum Kursort von Bamberg aus). Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung: Julia Reisch, 0951 208533-26, E-Mail: ausbildung.oberfranken@johanniter.de.

Schreibe einen Kommentar