Plan­ken­fels: Scheu­ne und Stall ein Raub der Flam­men

PLAN­KEN­FELS, LKR. BAY­REUTH. Min­de­stens sechs leicht ver­letz­te Per­so­nen und ein Sach­scha­den von über 400.000 Euro sind die Bilanz eines Bran­des meh­re­rer land­wirt­schaft­li­cher Gebäu­de am Frei­tag­nach­mit­tag im Orts­teil Schnacken­wöhr. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt.

Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursa­che brach, gegen 14.30 Uhr, das Feu­er in dem Gebäu­de, in dem sich im Erd­ge­schoss ein Stall und durch eine Beton­decke abge­trennt, im Ober­ge­schoss Stroh befand, aus. Schnell grif­fen die Flam­men auf den Dach­stuhl, wei­te­re ange­bau­te Lager­stät­ten und eine abge­setz­te Maschi­nen­hal­le über. Den drei Bewoh­nern des Bau­ern­hofs gelang es noch, eini­ge Tie­re aus dem Stall zu befrei­en. Sie muss­ten jedoch ihr wei­te­res Vor­ha­ben auf­grund der enor­men Hit­ze bald abbre­chen und sich selbst in Sicher­heit brin­gen.

Die Anbau­ten, die Maschi­nen­hal­le mit Arbeits­ge­rä­ten, der Dach­stuhl und das Ober­ge­schoß des rund 30 x 10 Meter gro­ßen Gebäu­des brann­ten nahe­zu voll­stän­dig nie­der. Dank des schnel­len Ein­grei­fens einer Viel­zahl alar­mier­ter Feu­er­wehr­kräf­te gelang es, ein Über­grei­fen der Flam­men auf das in der Nähe befind­li­che Wohn­haus und auf den Stall im Erd­ge­schoss zu ver­hin­dern. Nach rund zwei Stun­den war das Feu­er unter Kon­trol­le.

Zum jet­zi­gen Stand erlit­ten sechs Per­so­nen, dar­un­ter drei Frei­wil­li­ge der Feu­er­wehr, leich­te Ver­let­zun­gen in Form von Rauch­gas­ver­gif­tun­gen oder eines Schocks. Der Ret­tungs­dienst brach­te sie zur medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung in ein Kran­ken­haus.

Der­zeit gehen ver­stän­dig­te Vete­ri­nä­re davon aus, dass alle ein­ge­stell­ten Rin­der das Feu­er über­leb­ten. Der schnel­le und wirk­sa­me Lösch­an­griff sowie die Beton­decke ver­hin­der­ten das Ver­en­den etli­cher Tie­re. Die auf umlie­gen­de Frei­flä­chen geflüch­te­ten Kühe fin­gen Feu­er­wehr­kräf­te wie­der ein.

Das Bekämp­fen letz­ter Glut­ne­ster wird noch bis in die Nacht­stun­den andau­ern. Wegen frei­lau­fen­der Tie­re und dem Groß­ein­satz kam es auf der Staats­stra­ße St2168, zwi­schen Obern­sees und Plan­ken­fels, zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen. Beam­te der Poli­zei Bay­reuth-Land sperr­ten den Brand­ort ab und lei­te­ten den Ver­kehr groß­räu­mig um.

Schreibe einen Kommentar