MdL Micha­el Hof­mann: “Fast drei Mil­lio­nen aus dem Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gramm für den Land­kreis Forch­heim”

Michael Hofmann

Micha­el Hof­mann

Aus dem Baye­ri­schen Städ­te­bau­för­der­pro­gramm flie­ßen ins­ge­samt 2.995.000 Euro in den Land­kreis Forch­heim. „Innen­ent­wick­lung muss Prio­ri­tät vor einer Außen­ent­wick­lung haben. Hier unter­stüt­zen wir unse­re Gemein­den und Städ­te mit hohen För­de­run­gen. Ich freue mich sehr, dass mit den dafür vor­ge­se­he­nen Pro­gram­men die Bele­bung der Orts­ker­ne spür­bar vor­wärts kommt. Das ist ein gro­ßer Erfolg, wir gehen in die rich­ti­ge Rich­tung. Wir müs­sen aber wei­ter an die­ser Auf­ga­be dran­blei­ben und dür­fen uns jetzt nicht zurück­leh­nen, hier ist noch viel Poten­ti­al“, sieht Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Micha­el Hof­mann die För­de­rung der Innen­ent­wick­lung als Kern­auf­ga­be an.

„Mit der Initia­ti­ve „Innen statt Außen“ unter­stüt­zen wir Gemein­den beim Flä­chen­s­pa­ren. Wir über­neh­men 80 Pro­zent der för­der­fä­hi­gen Kosten“, so der Abgeordnete.1.080.000 Euro bekommt die Markt­ge­mein­de Eggols­heim für die Maß­nah­men im Orts­kern, 320.000 Euro gibt es für die Alt­stadt­ent­wick­lung in Grä­fen­berg. Wei­te­re För­de­run­gen die­ser Initia­ti­ve gehen in die Gemein­de Hal­lern­dorf in Höhe von 184.000 Euro, Gemein­de Hau­sen 108.000 Euro, Gemein­de Egloff­stein 56.000 Euro, Stadt Forch­heim 56.000 Euro, Gemein­de Göß­wein­stein 45.000 Euro und die Stadt Eber­mann­stadt erhält 16.000 Euro.

Eine Gesamt­sum­me in Höhe von 440.000 Euro aus ins­ge­samt drei städ­te­bau­li­chen För­der­töp­fen erhält die Markt­ge­mein­de Neun­kir­chen. Aus dem För­der­topf „Städ­te­bau­li­che Sanie­rungs­maß­nah­men“ flie­ßen zudem 320.000 Euro für den Alt­ort in die Gemein­de Wei­ßeno­he, 180.000 Euro für den Orts­kern nach Herolds­bach, jeweils 60.000 Euro für die Orts­ker­ne in die Gemein­den Ober­tru­bach und Lan­gen­sen­del­bach sowie 30.000 Euro für den Orts­kern nach Dormitz.

„Das baye­ri­sche Städ­te­bau­för­der­pro­gramm ergänzt die Bund-Län­der- und EU-Pro­gram­me wir­kungs­voll. Der Name ist etwas irre­füh­rend, da sich die För­de­run­gen kei­nes­wegs allein auf Städ­te bezie­hen, son­dern natür­lich auch hohe Zuschüs­se für Maß­nah­men in den Dör­fern beinhal­tet. Aus dem Städ­te­bau­för­der­pro­gramm flos­sen in dem Zeit­raum von 2013 bis 2017 ins­ge­samt 13,261 Mil­lio­nen Euro in unse­ren Land­kreis. Die För­de­run­gen aus 2018 kom­men hier noch dazu. Das ist ein gewal­ti­ges Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men für die Ent­wick­lung unse­res Land­krei­ses und ein sicht­ba­rer und greif­ba­rer Erfolg mei­ner poli­ti­schen Arbeit für unse­re Regi­on“, so MdL Micha­el Hof­mann.

Schreibe einen Kommentar