Dis­kus­si­on zum Grund­ein­kom­men auf der “MS Wis­sen­schaft” in Bam­berg

Grund­ein­kom­men – Pro und Con­tra: Film­abend und Dis­kus­si­on auf Aus­stel­lungs­schiff in Bam­berg

Digi­ta­li­sie­rung, Auto­ma­ti­sie­rung, Künst­li­che Intel­li­genz: Die tech­no­lo­gi­schen Fort­schrit­te wer­den das Leben in Deutsch­land umkrem­peln. Bedeu­tet das nun Arbeits­lo­sig­keit oder – posi­tiv gese­hen –Zeit­ge­winn? Eine Mög­lich­keit, mit die­sen Ände­run­gen umzu­ge­hen, ist das Bedin­gungs­lo­se Grund­ein­kom­men. Die Idee wird aktu­ell in allen poli­ti­schen und wis­sen­schaft­li­chen Lagern wie­der dis­ku­tiert. Beim Wis­sen­schaft­li­chen Film­abend an Deck des Aus­stel­lungs­schiffs MS Wis­sen­schaft sehen Besu­cher die Doku­men­ta­ti­on „Free Lunch Socie­ty – Komm Komm Grund­ein­kom­men“. Anschlie­ßend dis­ku­tie­ren zwei Fach­män­ner über das Für und Wider sowie die histo­ri­schen Hin­ter­grün­de des Grund­ein­kom­mens: Prof. Dr. Elmar Rie­ger, Lehr­stuhl für Sozio­lo­gie, ins­be­son­de­re Euro­pa- und Glo­ba­li­sie­rungs­for­schung, an der Uni­ver­si­tät Bam­berg und Rei­mund Acker, Mit­glied im Vor­stand des Netz­werk Grund­ein­kom­men.

„Der Erfolg einer der­art radi­kal anset­zen­den Revo­lu­ti­on hängt von einem Glau­ben ab“, gibt Elmar Rie­ger zu beden­ken. „Die­se Revo­lu­ti­on müss­te also nicht nur eine enor­me Über­zeu­gungs­kraft ihres Wer­tes ent­wickeln, sie müss­te auch eine ganz ande­re Art von Men­schen schaf­fen, die dann die­se neue Ord­nung tra­gen kön­nen.“ Wei­te­re Denk­an­stö­ße bekom­men Zuschau­er bei der Dis­kus­si­on, die Johan­nes Kepp­ner von Radio Gong mode­riert.

Die Ver­an­stal­tung beginnt am Frei­tag, 28. Sep­tem­ber 2018, um 18.30 Uhr auf der MS Wis­sen­schaft, die an der Schleu­se Bam­berg, Jahn­wie­se, anlegt. Ein­lass ist ab 18.00 Uhr; der Ein­tritt ist frei.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: https://​ms​-wis​sen​schaft​.de/​a​u​s​s​t​e​l​l​u​n​g​/​t​o​u​r​-​2​0​1​8​/​b​a​m​b​erg

Schreibe einen Kommentar