Health Media Award 2018: medi-Kam­pa­gne mit Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger aus­ge­zeich­net

Die medi Kam­pa­gne „Star­ke Wir­kung für star­ke Frau­en“ mit Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger ist Gewin­ner eines Health Media Awards 2018. Im Köl­ner Wall­raf-Rich­artz-Muse­um nah­men Hans Witt­mann, Geschäfts­lei­ter Medi­cal bei medi, und Bar­ba­ra Schö­ne­ber­gers Mana­ge­rin Petra Miklo­weit den Preis am 14. Sep­tem­ber ent­ge­gen. Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger ist seit Dezem­ber 2017 Mar­ken­bot­schaf­te­rin von medi und ITEM m6, dem Fashion-Label von medi. In der gemein­sa­men Kam­pa­gne „Star­ke Wir­kung für star­ke Frau­en“ setzt sich der TV-Star dafür ein, dem The­ma Kom­pres­si­on mehr Auf­merk­sam­keit in der Öffent­lich­keit zu ver­lei­hen.

medi zählt zu den „Hel­den der Gesund­heits­kom­mu­ni­ka­ti­on“: Der Bay­reu­ther Hilfs­mit­tel­her­stel­ler über­zeug­te die Grand Jury des Health Media Awards mit der aktu­el­len Kam­pa­gne „Star­ke Wir­kung für star­ke Frau­en“ mit Mar­ken­bot­schaf­te­rin Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger – und zwar so sehr, dass die Ent­schei­der medi einen Son­der­preis in der Kate­go­rie „Schön­heit“ zuspra­chen.

Die Jury war beein­druckt von dem inno­va­ti­ven Ansatz der Kam­pa­gne zum The­ma Kom­pres­si­on, die anschau­lich zeigt, wie Frau­en sich bes­ser füh­len kön­nen. Dr. Rai­ner Weck, Vor­stand des Health Media Award e. V., sag­te: „Mit der pro­mi­nen­ten Beset­zung von Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger als Gesicht der Kam­pa­gne ist es medi gelun­gen, ein The­ma vol­ler Vor­ur­tei­le – eben­so anspre­chend wie unter­halt­sam – erfolg­reich für eine brei­te Ziel­grup­pe auf­zu­be­rei­ten.“

Lei­den­schaft­li­cher Ein­satz für ein unter­schätz­tes The­ma

Mit der Kam­pa­gne „Star­ke Wir­kung für star­ke Frau­en“ rücken medi und Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger das The­ma Kom­pres­si­on in ein neu­es Licht. Sie machen für Frau­en erleb­bar, wie sie von der posi­ti­ven Wir­kung von Kom­pres­si­on auf den Kör­per pro­fi­tie­ren. „Es geht hier um weit mehr als rei­ne Wer­bung für Ein­zel­pro­duk­te“, so Schö­ne­ber­ger. „Die­se Kam­pa­gne zeigt Frau­en neue Wege auf, sich bes­ser und schö­ner zu füh­len und ihren Kör­per zu lie­ben.“ Dass die­ser Ein­satz nun mit einem Preis gewür­digt wird, freut auch den TV-Star: „Der Award hono­riert das gro­ße, lei­den­schaft­li­che Enga­ge­ment für die Auf­klä­rungs­ar­beit zu einem wich­ti­gen The­ma, das noch immer von vie­len Men­schen unter­schätzt wird.“ Hans Witt­mann ergänzt: „Kom­pres­si­on bie­tet unzäh­li­ge posi­ti­ve Effek­te, sei es bei medi­zi­ni­schen Indi­ka­tio­nen oder im Mode- und Sport­be­reich. Mit einer pro­mi­nen­ten Mar­ken­bot­schaf­te­rin wie Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger tra­gen wir die­se Bot­schaft in die Öffent­lich­keit.“

Der Health Media Award zeich­ne­te in die­sem Jahr bereits zum zehn­ten Mal die inno­va­tiv­sten und erfolg­reich­sten Pro­jek­te der Gesund­heits­kom­mu­ni­ka­ti­on aus.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Kam­pa­gne „Star­ke Wir­kung für star­ke Frau­en“ sind erhält­lich unter: www​.medi​.biz/​b​a​r​b​ara.

Schreibe einen Kommentar