EU-Tag an der Universität Bayreuth

Zielgruppe Unternehmer und Mitarbeiter mit F&E- oder Führungsverantwortung

Die Europäische Union unterstützt den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft unter anderem durch EFRE, ESF, Erasmus oder andere Programme. Mehr als zwanzig solcher EU-geförderten Projekte gibt es an der Universität Bayreuth: das Anwendungszentrum 3D-Druck Oberfranken, die Glas-Technologie-Allianz Oberfranken Ostbayern, Oberfranken 4.0, Creations oder Open Schools for Open Societies, um nur einige zu nennen. So kann die Universität Bayreuth Triebfeder für die Innovation in Unternehmen oder Schulen in Oberfranken sein. Hier geht es um wertvolles Wissen für die Menschen in der Region, entstanden an der Universität Bayreuth mit finanzieller Förderung durch die EU.

Was das konkret heißt, möchten wir Ihnen und vor allem den Unternehmen in der Region bei unserem „EU-Tag“ zeigen. Anhand von Kurzpräsentationen, Technikdemonstrationen, Anwendungsfabriken, Workshops und praktischen Beispielen wird anschaulich, welches Potenzial in den EU-Projekten steckt. Der EU-Tag ermöglicht, in kurzer Zeit in viele spannende Projekte einzutauchen, sich mit unseren Experten oder Kollegen zu vernetzen und neue Ideen für das eigene Unternehmen zu entwickeln.

  • Termin: Donnerstag, 27. September 2018, 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Ort(e): Universität Bayreuth, Foyer und Hörsaal H24 in RW1, FAN C, FAN D, Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik

Programm:

  • 14:00 Begrüßung (RW1)
  • 14:10 Vorstellung der EU-Projektförderung (RW1)
  • 14:30 20 Bayreuther EU-Projekte stellen sich vor (RW1)
  • 15:30 Kaffeepause (RW1)
  • 16:00 – Ausstellung und Führungen durch die EU-Projekte (RW1, FAN C, FAN D, Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik)
  • 17:30 Podiumsdiskussion zu den EU-Projekten (RW1)
  • „Zusammenarbeit Universität – Industrie“
  • 18:00 Reflektion und geselliger Ausklang (RW1)

Schreibe einen Kommentar