Son­der­aus­stel­lung im Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um neigt sich dem Ende zu

Die aktu­el­le Son­der­aus­stel­lung „Söld­ner, Schrecken, Seu­chen. Fran­ken und Böh­men im Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg“ des Frän­ki­sche Schweiz-Muse­ums läuft noch bis zum Sonn­tag, 23. Sep­tem­ber 2018. Anlass der Aus­stel­lung war der Aus­bruch des Drei­ßig­jäh­ri­gen Krie­ges vor 400 Jah­ren.

Ganz gemisch­tes Publi­kum

Aus allen Tei­len Deutsch­lands kamen die Besu­cher zur Son­der­aus­stel­lung „Söld­ner, Schrecken, Seu­chen. Fran­ken und Böh­men im Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg“ in das Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um. Neben Gele­gen­heits­be­su­chern, rei­sten vie­le der Besu­cher gezielt wegen die­ser Aus­stel­lung in unse­re Regi­on. Muse­ums­lei­ter Jens Kraus freut sich, dass nicht nur Grup­pen von Erwach­se­nen, neben den sehr zahl­rei­chen Ein­zel­be­su­chern, son­dern auch Schul­klas­sen aus wei­ter­füh­ren­den Schu­len der Umge­bung die ein­zig­ar­ti­ge Muse­ums­schau besuch­ten. Auch bei den vie­len Vor­trä­gen im Begleit­pro­gramm sei­en über­durch­schnitt­lich vie­le Zuhö­rer anwe­send gewe­sen, so Kraus wei­ter.

Nur weni­ge Muse­en besetz­ten The­ma

Der Erfolg der Aus­stel­lung ist mit Sicher­heit auf die her­aus­ra­gen­den Aus­stel­lungs­stücke von Muse­en aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet zurück­zu­füh­ren, die in Tüchers­feld zusam­men­ge­tra­gen wur­den. Von Vor­teil war aus Sicht der Tüchers­fel­der Muse­ums­leu­te sicher­lich, dass nur weni­ge Muse­en in Deutsch­land das The­ma „Drei­ßig­jäh­ri­ger Krieg“ die­ses Jahr über­haupt besetz­ten. Mög­li­cher­wei­se lag dies an dem sehr inten­si­ven Luther­jahr mit zahl­rei­chen Aus­stel­lun­gen zur Refor­ma­ti­on im ver­gan­ge­nen Jahr. So konn­ten über 20 Muse­en das Regio­nal­mu­se­um der Frän­ki­schen Schweiz mit Expo­na­ten unter­stüt­zen.

Kei­ne Ver­län­ge­rung mög­lich

Wird die Aus­stel­lung ver­län­gert? Nach Aus­sa­ge von Jens Kraus besteht hier­zu lei­der kei­ne Mög­lich­keit. Zum einen lau­fen die Ver­trä­ge mit den Leih­ge­bern aus und zum ande­ren steht die neue Aus­stel­lung schon in den Start­lö­chern. Die­se wird bereits am Sonn­tag, 14. Okto­ber 2018, eröff­net. Dann prä­sen­tiert das Muse­um eine Jubi­lä­ums­aus­stel­lung zum 50jährigen Bestehen des Natur­parks Frän­ki­sche Schweiz-Fran­ken­ju­ra. Wer also die aktu­el­le Aus­stel­lung sehen möch­te, hat nur noch weni­ge Tage Gele­gen­heit.

Über das Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um Tüchers­feld

Das Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um Tüchers­feld bei Pot­ten­stein besteht seit 1985 und ist Mit­glied des Muse­ums­ver­bun­des „Muse­en der Frän­ki­schen Schweiz“. In sei­nen zahl­rei­chen Räu­men prä­sen­tiert das Muse­um Dau­er­aus­stel­lun­gen zu The­men wie Erd­ge­schich­te, Archäo­lo­gie, Land­wirt­schaft, Geschich­te, Volks­fröm­mig­keit, Trach­ten und Hand­werk. Eine Beson­der­heit ist die ori­gi­na­le Syn­ago­ge aus dem 18. Jahr­hun­dert. Jedes Jahr ergänzt das Muse­um sei­ne Aus­stel­lun­gen durch zwei Son­der­aus­stel­lun­gen und einem umfang­rei­chen Begleit­pro­gramm.

Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um Tüchers­feld
Am Muse­um 5 91278 Pot­ten­stein
09242–741 70 90 | info@​fsmt.​de |www​.fsmt​.de

Schreibe einen Kommentar