Bay­reu­ther groupXS Solu­ti­ons GmbH: Effi­zi­en­te­re Betriebs­füh­rung von Wind­kraft­an­la­gen durch mobi­le Daten­er­fas­sung

Die naht­los inte­grier­te Busi­ness App Reportheld erleich­tert Prü­fung, War­tung und Begut­ach­tung

Mobile Business-App Reportheld

Mobi­le Busi­ness-App Reportheld

Der Pro­jekt­ent­wick­ler und Wind­park­be­trei­ber ABO Wind AG stellt sei­ne Daten­er­fas­sung bei Inspek­tio­nen euro­pa­weit auf die mobi­le Busi­ness-App Reportheld um. Die Anwen­dung ist naht­los in die bestehen­de Soft­ware- und System­land­schaft inte­griert und ermög­licht eine opti­mier­te mobi­le Erfas­sung der pro­jekt­spe­zi­fi­schen Prüf­pa­ra­me­ter. So erzielt das Unter­neh­men signi­fi­kan­te Stei­ge­run­gen bei Qua­li­tät, Zeit- und Kosten­ef­fi­zi­enz.

Seit Juli 2018 sind die Tech­ni­ker von ABO Wind mit Reportheld auf ihren Smart­pho­nes oder Tablets in Wind­parks in ganz Euro­pa unter­wegs. Dabei führt die App sie Schritt für Schritt durch den spe­zi­fi­schen Prüf­vor­gang: mit exak­ten Infor­ma­tio­nen zur jewei­li­gen Wind­tur­bi­ne. Dank eines digi­tal ver­füg­ba­ren Feh­ler­ka­ta­logs inklu­si­ve RDS-PP Kenn­zeich­nun­gen wer­den Män­gel direkt vor Ort bau­teil­spe­zi­fisch erfasst und exakt beschrie­ben. Per Clou­dan­bin­dung syn­chro­ni­siert Reportheld die erfass­ten Infor­ma­tio­nen auto­ma­tisch mit den wei­ter­füh­ren­den Syste­men bei ABO Wind, so dass sie dort ohne Medi­en­brü­che wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen.

Intui­ti­ve Lösung für War­tung und Gut­ach­ten

„Bei der Aus­wahl unse­rer neu­en Fiel­dser­vice-Lösung war uns beson­ders wich­tig, dass die Soft­ware ein­fach und intui­tiv bedien­bar ist, um eine hohe Akzep­tanz bei unse­ren Tech­ni­kern zu errei­chen.“, erklärt Rai­ner Brucker, IT Wind­park­ma­nage­ment ABO Wind AG. „Mit dem maß­ge­schnei­der­ten Ansatz von Reportheld wer­den wir zukünf­tig auch wei­te­re Pro­zes­se wie War­tun­gen und Gut­ach­ten abbil­den.“ Ein wich­ti­ger Aspekt für ein Unter­neh­men wie ABO Wind, das welt­weit mehr als 500 Wind­park­an­la­gen führt, zahl­rei­che wei­te­re im Rah­men von Ein­zel- und War­tungs­auf­trä­gen betreut und bis­lang selbst rund 650 Wind­ener­gie­an­la­gen, Solar­parks und Bio­gas­an­la­gen geplant und errich­tet hat.

Die Inspek­ti­on und War­tung von Wind­kraft­an­la­gen ist ein daten­in­ten­si­ves Geschäft. Aus­gangs­punkt ist stets die zustands­ori­en­tier­te Prü­fung der elek­tri­schen und mecha­ni­schen Kom­po­nen­ten. Auf die­ser Grund­la­ge wer­den ver­tief­te Sach­ver­stän­di­gen­prü­fun­gen durch­ge­führt, Gut­ach­ten erstellt und der Bedarf für Repa­ra­tu­ren ermit­telt. Die Men­ge der Daten, die bei die­sen Tätig­kei­ten erho­ben und ver­ar­bei­tet wird, ist erheb­lich. Bis­lang wur­den die Infor­ma­tio­nen zunächst auf Papier erfasst und nach dem Ser­vice­ein­satz am Note­book in die EDV über­tra­gen. Fotos muss­ten manu­ell zuge­ord­net und erfass­te Män­gel von Hand in eine Feh­ler­da­ten­bank ein­ge­le­sen und dort wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den. Gut­ach­ten wur­den mit PDF- oder Excel-For­mu­la­ren erstellt. Für das Reporting an die Kun­den wur­den PDF-Berich­te mit Hil­fe einer eigens ent­wickel­ten Soft­ware erzeugt – ein auf­wän­di­ger und zeit­in­ten­si­ver Pro­zess.

Stan­dar­di­sie­rung, Auto­ma­ti­on, Inte­gra­ti­on

Seit Pro­jekt­be­ginn im März 2018 konn­ten die Mobi­le Busi­ness-Exper­ten von groupXS die Lücke zwi­schen hän­di­scher Daten­er­fas­sung vor Ort und elek­tro­ni­scher Wei­ter­ver­ar­bei­tung mit ihrer intui­ti­ven mobi­len Anwen­dung schlie­ßen. Die Infor­ma­tio­nen wer­den direkt am Smart­pho­ne oder Tablet erfasst. Die auto­ma­ti­sche Über­tra­gung in wei­ter­füh­ren­de System erfolgt ohne Zeit­ver­zug oder Medi­en­brü­che und unter Berück­sich­ti­gung der stan­dar­di­sier­ten Betriebs­mit­tel­struk­tu­ren (RDS-PP). So kön­nen die Infor­ma­tio­nen nach Zustands‑, Ereig­nis- und Ursa­chen­schlüs­sel (ZEUS) kate­go­ri­siert und auch in exter­nen Syste­men aus­sa­ge­kräf­tig wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den.

Für groupXS-Geschäfts­füh­rer Tobi­as Hertkorn sind Per­for­mance und Fle­xi­bi­li­tät der Anwen­dung die ent­schei­den­den Erfolgs­fak­to­ren des Pro­jekts: „Bran­chen­über­grei­fend wird es immer wich­ti­ger, lei­stungs­star­ke Lösun­gen für spe­zi­fi­sche Funk­tio­nen zu schaf­fen, die sich naht­los in eine Gesamt­lö­sung inte­grie­ren las­sen.” Die­ser Ansatz sorgt bei ABO Wind schon heu­te für Zeit­ein­spa­rung und Qua­li­täts­ver­bes­se­rung: Einer­seits schafft Reportheld die Daten­ba­sis für den stan­dar­di­sier­ten Daten­aus­tausch (GSP) von Ser­vice­er­geb­nis­sen. Gleich­zei­tig erhält der Anwen­der durch die Ana­ly­se der gesam­mel­ten Daten ver­tief­te Erkennt­nis­se über Qua­li­tät und Lebens­dau­er der Anla­gen, Betriebs­mit­tel und Kom­po­nen­ten – zeit­nah und res­sour­cen­scho­nend.

Schreibe einen Kommentar