Vortrag: „Richtig Dämmen, Fenster mit Einbruchschutz, Lüftungstechnik“ in Hundshaupten

Zum Start seiner Vortragsreihe für den Herbst 2018 bietet der Arbeitskreis Info-Offensive Klimaschutz des Landratsamtes in Kooperation mit der Volkshochschule am Donnerstag, 20. September 2018, um 19.30 Uhr im Grünen Klassenzimmer beim Wildpark Hundshaupten einen Vortrag zum Thema „Dämmen und Lüften – Fenster mit Einbruchschutz, Dämmstoffe und Lüftungssysteme“ an.

Neue Fenster verringern Heizkosten

In Bestandsgebäuden finden sich häufig isolierverglaste Fenster aus den 1970er und 1980er Jahren. Durch alte, undichte Fenster mit schlechtem Wärmeschutz geht unnötig viel Energie verloren und die Behaglichkeit wird durch Zugluft eingeschränkt. Mit modernen, wärmeschutzverglasten Fenstern können die Wärmeverluste erheblich reduziert und Undichtigkeiten dauerhaft beseitigt werden; das spart Energie, senkt die Kosten und steigert den Wohnkomfort. Guten Wärmeschutz bieten 3-fach verglaste Fenster, die in vielen Fällen auch bei der Gebäudemodernisierung einsetzbar sind.

Im Rahmen des Vortrags gibt es Informationen über die U-Werte (Dämmeigenschaften) der neuen Fenster und die zu erwartende Energieeinsparung. Sinnvoller Weise können sowohl bei einer Fenstermodernisierung, als auch unabhängig davon entsprechende Vorrichtungen zum Einbruchschutz angebracht werden.

Richtiges Lüften verhindert Energieverluste und Schimmel

Nach dem Einbau neuer Fenster ist es das ganze Jahr über wichtig, die Wohn- und Schlafräume sowie insbesondere Bad/WC und Küche regelmäßig zu lüften, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und kein Schimmel entsteht. Durch unkontrolliertes Lüften wird viel Heizenergie verschwendet. Wer die Fenster den ganzen Tag über gekippt lässt, hat hohe Wärmeverluste und die Wände kühlen aus. Anderseits ist ein regelmäßiger Luftaustausch wichtig für ein gutes Raumklima. Dadurch kann vermieden werden, dass sich die Luftfeuchtigkeit als Kondensat an kühlen Ecken, den sog. Wärme-/Kältebrücken niederschlägt und zur Schimmelbildung führt.

Wie können die Bewohner effizient lüften?

Zunächst kann der Luftaustausch durch regelmäßiges Stoßlüften mit an die Witterungsverhältnisse angepasster Zeitdauer (im Winter kürzer und im Sommer länger) erfolgen; die Wärmeverluste werden so minimiert und Heizenergie gespart. Der Einsatz von zentralen oder dezentralen Lüftungsanlagen bietet darüber hinaus noch besseren Wohnkomfort und sorgt automatisch für gute Raumluft, ohne dass man die Fenster ständig öffnen und schließen muss. Im Rahmen des Vortrags werden die Eigenschaften und Vorzüge der verschiedenen Lüftungssysteme und deren Einbau- und Nachrüstmöglichkeiten aufgezeigt.

Stattliche Fördermittel nutzen

Hinweise zum richtigen Heizen und Lüften im Winter sowie zu den Förderprogrammen für die energetischen Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle, den Fenstern oder für Maßnahmen zum Einbruchschutz runden den Vortrag ab. Alle Interessierten sind bei kostenfreiem Eintritt eingeladen.
Weitere Informationen unter www.lra-fo.de/klima

Schreibe einen Kommentar