Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH lädt zu Medi­zi­ni­schem Vor­trag ein

Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven bei Hüft- und Kniegelenksarthrose

Wenn die Gelen­ke schmer­zen, sodass selbst das Lau­fen oder Trep­pen­stei­gen zur Qual wird, ist häu­fig Arthro­se der Grund. Pri­vat­do­zent Dr. Micha­el Mül­ler, Chef­arzt der Kli­nik für Unfall- und Wie­der­her­stel­lung­schir­ur­gie und Dr. Rupert Schupf­ner, Stand­ort­lei­ter des zer­ti­fi­zier­ten Endo­pro­the­tik­zen­trums am Kli­ni­kum Bay­reuth spre­chen am kom­men­den Mitt­woch, 19. Sep­tem­ber, um 18 Uhr im Rah­men eines Medi­zi­ni­schen Vor­trags über die Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven bei Hüft- und Kniegelenksarthrose.

Knor­pel­ver­schließ, die so genann­te Arthro­se, ist eine sehr häu­fi­ge Erkran­kung. Vie­len Pati­en­ten kann mit kon­ser­va­ti­ven The­ra­pie­an­sät­zen auch län­ger­fri­stig gehol­fen wer­den, sagen Pri­vat­do­zent Dr. Micha­el Mül­ler und Dr. Rupert Schupf­ner. Schmer­zen wer­den gelin­dert, die Lebens­qua­li­tät erhal­ten. Was aber nicht geht: Der Wie­der­auf­bau des ver­schlis­se­nen Gelenk­knor­pels. Im Klar­text: Arthro­se ist ein nicht umkehr­ba­rer Pro­zess. Sind kon­ser­va­ti­ve Metho­den aus­ge­schöpft, steht die Fra­ge nach einem künst­li­chen Gelenk im Raum. Mül­ler und Schupf­ner sind die Haupt­ope­ra­teu­re des Endo­pro­the­tik­zen­trums am Stand­ort Kli­ni­kum Bay­reuth und als sol­che Exper­ten auf die­sem Gebiet. In ihrem Vor­trag stel­len Sie das gesam­te Spek­trum an Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven bei Hüft- und Knie­ge­lenks­ar­thro­se vor und gehen auf häu­fig gestell­te Fra­gen ein: Wann ist es Zeit für ein künst­li­ches Gelenk? Wel­che Alter­na­ti­ven gibt es? Denn: künst­li­ches Gelenk ist nicht gleich künst­li­ches Gelenk.

Pati­en­ten, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sier­te sind dazu herz­lich in den Kon­fe­renz­raum 4 des Kli­ni­kums Bay­reuth, Preu­schwit­zer Stra­ße 101 ein­ge­la­den. Der Ein­tritt ist frei.

Die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH bie­tet in regel­mä­ßi­gen Abstän­den kosten­freie medi­zi­ni­sche Vor­trä­ge an. Spe­zia­li­sten aus aus­ge­wähl­ten Fach­be­rei­chen beant­wor­ten häu­fig gestell­te Fra­gen zu aktu­el­len medi­zi­ni­schen The­men, geben Tipps zu Prä­ven­ti­on und Früh­erken­nung und stel­len moder­ne Dia­gno­stik- und Behand­lungs­al­ter­na­ti­ven vor. Die aktu­el­len Ter­mi­ne fin­den Sie im Inter­net unter www​.kli​ni​kum​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.