Hun­de­ba­de­tag im Bay­reu­ther Kreuz­stein­bad

Zum gro­ßen Sai­son­fi­na­le laden die Stadt­wer­ke Bay­reuth wie­der Vier­bei­ner zum Hun­de­ba­de­tag ins Kreuz­stein­bad ein. Los geht’s am Sonn­tag 16.9.2018 um 10 Uhr. Und: Es winkt ein Jubi­lä­um.

Son­nen­schein, 23 Grad und weit und breit kein Regen – die Wet­ter­vor­her­sa­ge für die vier­te Auf­la­ge des Hun­de­ba­de­ta­ges im Kreuz­stein­bad am kom­men­den Sonn­tag könn­te kaum bes­ser aus­fal­len. „Wir sind jeden­falls zuver­sicht­lich, dass wir unse­ren Besu­cher­re­kord aus dem Jahr 2016 top­pen kön­nen“, sagt Ker­stin Runi­ger, Orga­ni­sa­to­rin des Hun­de­ba­de­tags bei den Stadt­wer­ken Bay­reuth. Min­de­stens 535 Vier­bei­ner müss­ten es dem­nach wer­den. Doch egal, wie vie­le am Schluss kom­men, ein Jubi­lä­um fei­ert der Hun­de­ba­de­tag der Stadt­wer­ke in jedem Fall. „Wir wer­den mit Sicher­heit den 1.000. Hund im Kreu­zer begrü­ßen dür­fen“, gibt sich Runi­ger zuver­sicht­lich.

Neben einem aus­gie­bi­gen Bad im Wel­len- oder Plansch­becken des Kreu­zers bie­ten die Stadt­wer­ke und deren Part­ner zahl­rei­che Infos rund um den Hund. „Neu in die­sem Jahr sind die Was­ser-Mit­mach-Spie­le, die die Hun­de­schu­le Mar­tin Rüt­ter Dogs aus Bay­reuth und Gefrees anbie­ten“, sagt Ker­stin Runi­ger. „Das ist kein Wett­be­werb. Wir wol­len ein­fach, dass die Hun­de Spaß am und im Was­ser haben. Dabei gehen wir ganz auf die Bedürf­nis­se eines jeden Vier­bei­ners ein. Ech­te Was­ser­rat­ten kön­nen mit einem Stand-up-padd­le-board unser Was­ser­becken erkun­den. Aber auch für Was­ser­scheue haben wir Ideen im Gepäck.“ Angst vor Chlor im Was­ser müs­sen besorg­te Frau­chen und Herr­chen übri­gens nicht haben: Die Stadt­wer­ke schal­ten die Chlor­ung am Frei­tag­abend nach Bade­schluss ab – bis zum Hun­de­ba­de­tag wird sich das Chlor kom­plett ver­flüch­tigt haben.

Wie bereits in den Vor­jah­ren spen­den Stadt­wer­ke Bay­reuth sämt­li­che Ein­tritts­gel­der an den Tier­schutz. Und: Das Unter­neh­men hat ange­kün­digt, den Betrag aus der eige­nen Tasche zu ver­dop­peln. „Ich spinn‘ jetzt ein­fach mal“, sagt Ker­stin Runi­ger. „Wenn 1.000 Hun­de kom­men, spen­den wir ins­ge­samt 4.200 Euro.“ Der Ein­tritt pro Hund liegt bei 2,10 Euro. Zum Schutz aller dür­fen nur Hun­de mit einem Impf­pass ins Bad, der eine gül­ti­ge Toll­wut­imp­fung nach­weist. Los geht’s um 10 Uhr; um 17 Uhr schließt das Kreuz­stein­bad end­gül­tig für die­ses Jahr. Im kom­men­den Früh­jahr las­sen die Stadt­wer­ke Bay­reuth das Was­ser ab. Zudem wer­den die Becken sowie die Tech­nik vor der Frei­bad­sai­son ent­keimt und gründ­lich gerei­nigt.

Das Pro­gramm des Hun­de­ba­de­tags in der Über­sicht:

  • 10:00 Uhr Beginn
  • 10:30 – 15:30 Uhr Mit­mach-Akti­on: Was­ser­spie­le
  • 14:00 Uhr Vor­füh­rung Ret­tungs­hun­de­staf­fel
  • 16:00 Uhr Ver­lo­sung Mit­mach-Akti­on mit Preis­über­ga­be
  • 17:00 Uhr Ende

Wei­te­re Infos unter:

stadt​wer​ke​-bay​reuth​.de/​h​u​n​d​e​b​a​d​e​tag

Schreibe einen Kommentar