Antritts­be­such des japa­ni­schen Gene­ral­kon­suls bei Land­rat Hüb­ner

Tetsuya Kimura, Hermann Hübner

Tet­s­u­ya Kimu­ra, Her­mann Hüb­ner

Der japa­ni­sche Gene­ral­kon­sul des Kon­su­lats in Mün­chen, Herr Tet­s­u­ya Kimu­ra, besuch­te in die­sen Tagen den Bay­reu­ther Land­rat Her­mann Hüb­ner und warb um eine stär­ke­re Zusam­men­ar­beit und einen brei­te­ren Aus­tausch zwi­schen Japan und Deutsch­land nicht aus­schließ­lich auf Regie­rungs­ebe­ne, son­dern auch auf Ebe­ne der Kom­mu­nen, der Unter­neh­men und der Uni­ver­si­tä­ten.

Er sieht es als sei­ne Auf­ga­be an, mög­lichst vie­le Japa­ner und Deut­sche über das brei­te Spek­trum eines deutsch-japa­ni­schen Aus­tau­sches zu infor­mie­ren und regt an, dem fern­öst­li­chen Land einen Besuch abzu­stat­ten.

Kimu­ra freu­te sich dar­über, dass mehr als 8.400 Japa­ner im Frei­staat Bay­ern woh­nen, davon mehr als 5.000 in Mün­chen. Eben­so sei die gute Zusam­men­ar­beit im Indu­strie­sek­tor, beim Maschi­nen­bau, bei IT- und High­tech-Unter­neh­men sowie im Bereich von Phar­ma­zeu­ti­ka sehr begrü­ßens­wert.

Land­rat Hüb­ner bat wäh­rend des Gesprächs auch um Hil­fe und Unter­stüt­zung für den Gesang­ver­ein Strei­tau, der unter Chor­lei­ter Kai Kon­rad im Jahr 2020 eine Japan­tour­nee plant. Dies sicher­te Tet­s­u­ya Kimu­ra per­sön­lich zu.

Schreibe einen Kommentar