Kulm­ba­cher Wirt­schafts­ju­nio­ren schau­en hin­ter die Kulis­sen von Berg­mann Kalk und Fran­ken Maxit

Mul­ti­ta­lent Kalk – Hät­ten Sie’s gewusst?

Werksbesuch der Kulmbacher Wirtschaftsjunioren

Werks­be­such der Kulm­ba­cher Wirt­schafts­ju­nio­ren

Das Natur­pro­dukt Kalk ist viel­sei­tig ein­setz­bar: als Bau­stoff, in der Eisen- und Stahl­in­du­strie, zur Glas­pro­duk­ti­on, im Tief- und Stra­ßen­bau sowie in der Land­wirt­schaft oder zum Umwelt­schutz. Hät­ten Sie’s gewusst? Wei­te­re span­nen­de Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und Ein­blicke haben die Wirt­schafts­ju­nio­ren Kulm­bach bei ihrem Werks­be­such der Fir­ma Berg­mann Kalk und Fran­ken Maxit in Azen­dorf erfah­ren – eine Unter­neh­mens­grup­pe mit über 110 Jah­ren bemer­kens­wer­ter Geschich­te.

Die Wirt­schafts­ju­nio­ren nut­zen Fir­men­be­sich­ti­gun­gen wie die­se, um mit Unter­neh­mern der Regi­on in den Dia­log zu tre­ten. So pro­fi­tiert man gegen­sei­tig von dem Erfah­rungs­aus­tausch zu The­men wie Mit­ar­bei­ter­füh­rung und Fach­kräf­te­man­gel, Tech­no­lo­gie- und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment oder neue Wege der Kun­den- bzw. Pro­jekt­ak­qui­si­ti­on.

„Der Besuch und das damit ver­bun­de­ne Inter­es­se der Wirt­schafts­ju­nio­ren freut mich sehr, denn der Aus­tausch mit Unter­neh­mern und Füh­rungs­kräf­ten aus der Regi­on liegt mir beson­ders am Her­zen“, so Geschäfts­füh­rer Seba­sti­an Gropp­weis, der die Gäste per­sön­lich im neu­en For­schungs- und Ent­wick­lungs­zen­trum begrüß­te. Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in die erfolg­rei­che Fir­men­ge­schich­te des Fami­li­en­un­ter­neh­mens in vier­ter Genera­ti­on ging es direkt in die umfang­rei­che Pro­duk­ti­on. Unter der Mar­ke maxit pro­du­ziert und ver­treibt das Azen­dor­fer Unter­neh­men diver­se Bau­stof­fe auf Kalk­ba­sis. Und das mit­tels fort­schritt­lich­ster, com­pu­ter­ge­steu­er­ter Anla­gen­tech­nik mit dem modern­sten GGR-Kalk­ofen Euro­pas.

Eige­ne aber auch Ideen der Kun­den wei­ter­zu­ent­wickeln, bestehen­de Lösun­gen stän­dig zu hin­ter­fra­gen und bes­ser zu machen – dar­in liegt die gro­ße Stär­ke des Trocken­mör­tel­spe­zia­li­sten. So ent­stan­den inno­va­ti­ve Pro­duk­te wie das maxit Solar­sy­stem für Put­ze und Far­ben, der neu­ar­ti­ge Win­ter­mör­tel oder das ein­zig­ar­ti­ge Mör­tel­pad. „Es ist immer wie­der fas­zi­nie­rend, wel­che Inno­va­ti­ons­kraft unse­re Regi­on her­vor­bringt. Unter­neh­men wie die Fran­ken Maxit sind Vor­rei­ter ihrer Bran­che, aber außer­halb ihres Schwer­punk­tes lei­der oft wenig bekannt. Wir freu­en uns, dass wir einen so aus­führ­li­chen Ein­blick in das Fami­li­en­un­ter­neh­men gewin­nen konn­ten“, so Mient­je Krü­ger, stell­ver­tre­ten­de Kreis­spre­che­rin der Wirt­schafts­ju­nio­ren Kulm­bach.

Fran­ken Maxit

Fran­ken Maxit star­te­te 1978 in Azen­dorf im Kreis Kulm­bach als Koope­ra­ti­on zwi­schen den Kalk­wer­ken Berg­mann und Mathis. Das Unter­neh­men hat heu­te ins­ge­samt fast 800 Mit­ar­bei­ter an acht deut­schen Stand­or­ten. Das Umsatz­vo­lu­men liegt bei ca. 150 Mil­lio­nen Euro. Das Trocken­mör­tel­werk in Azen­dorf zählt nach Fir­men­an­ga­ben zu den größ­ten der Bran­che im gesam­ten Bun­des­ge­biet.

Wirt­schafts­ju­nio­ren Kulm­bach

Die Wirt­schafts­ju­nio­ren (WJ) Kulm­bach sind eine Ver­ei­ni­gung von jun­gen Unter­neh­mern und Füh­rungs­kräf­ten aus allen Berei­chen der Wirt­schaft. Die WJ Kulm­bach gehö­ren den Wirt­schafts­ju­nio­ren Deutsch­land (WJD) an, die mit mehr als 10.000 akti­ven Mit­glie­dern den größ­ten Ver­band von Unter­neh­mern und Füh­rungs­kräf­ten unter 40 Jah­ren bil­den. Die Mit­glie­der enga­gie­ren sich ehren­amt­lich in diver­sen Pro­jek­ten in den Berei­chen Wirt­schaft, Poli­tik sowie Bil­dung und Sozia­les. Bun­des­weit ver­ant­wor­ten die Wirt­schafts­ju­nio­ren bei einer Wirt­schafts­kraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Aus­bil­dungs­plät­ze. Der Bun­des­ver­band WJD ist seit 1958 Mit­glied der mehr als 100 Natio­nal­ver­bän­de umfas­sen­den Juni­or Cham­ber. Mehr erfah­ren Sie unter www​.wjd​.de.

Inter­es­sier­te Unter­neh­mer und Füh­rungs­kräf­te hei­ßen die Wirt­schafts­ju­nio­ren zu ihren öffent­li­chen, monat­li­chen Mee­tings (Updates) gern will­kom­men. Alle Ter­mi­ne und wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu dem Ver­ein mit mehr als 30 akti­ven und über 20 för­dern­den Mit­glie­dern ste­hen unter www​.wj​-kulm​bach​.de zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar