DEB Bam­berg begrüßt neue Aus­bil­dungs­klas­sen

Die angehenden Ergotherapeuten der E11 am Anfang ihrer dreijährigen Ausbildung (Quelle: DEB)

Die ange­hen­den Ergo­the­ra­peu­ten der E11 am Anfang ihrer drei­jäh­ri­gen Aus­bil­dung (Quel­le: DEB)

Im Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk (DEB) wur­de am 11. Sep­tem­ber das neue Schul­jahr eröff­net. Für jeweils eine Ergo­the­ra­peu­ten- und eine PTA-Klas­se war es der erste Tag ihrer Aus­bil­dung. Am 1. Okto­ber wird zudem im Bereich der Phy­sio­the­ra­pie eine neue Klas­se star­ten.

Wäh­rend der schu­li­schen Aus­bil­dung erhal­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler einen Rund­um­blick auf die ver­schie­de­nen Auf­ga­ben, die das Berufs­le­ben für sie bereit­hält. In theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Unter­richts­ein­hei­ten wer­den die ange­hen­den Fach­kräf­te inten­siv auf den spä­te­ren Beruf vor­be­rei­tet. Am Ende ihrer zwei­ein­halb- bzw. drei­jäh­ri­gen Aus­bil­dung erwar­tet sie ein staat­lich aner­kann­ter Abschluss in einem gefrag­ten Sozi­al- bzw. Assi­stenz­be­ruf.

Wer sich für eine der Aus­bil­dungs­rich­tun­gen inter­es­siert, kann sich ger­ne an das DEB, Dürr­wäch­ter­stra­ße 29, wen­den. Bewer­bun­gen wer­den ange­nom­men.

Wei­te­re Infos unter www​.deb​.de

Schreibe einen Kommentar