Wahlplakate in Forchheim und Ebermannstadt beschädigt und entwendet – Zeugen gesucht

FORCHHEIM / EBERMANNSTADT, LKR. FORCHHEIM. Mehrere Wahlplakate gingen bislang Unbekannte in den vergangenen Tagen in vier Fällen im Stadtgebiet Forchheim sowie in einem Fall in Ebermannstadt an und beschädigten oder entwendeten sie. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

In Forchheim stahlen Unbekannte, zwischen Samstag, 19 Uhr und Sonntag, 18.30 Uhr, im Bereich von der Adenauerbrücke bis zum Beginn der Burker Straße, 36 Wahlplakate. In der Bayreuther Straße kam es im Zeitraum von Montag, 3. September 2018, bis Freitag, 7. September 2018, zu Sachbeschädigungen an 30 Plakaten. Im Zeitraum von Montag, 10. September 2018, bis Mittwoch, 12. September 2018, beschädigten Unbekannte 30 Wahlplakate auf beiden Seiten der Adenauerallee beziehungsweise Willy-Brandt-Allee, indem sie Farbbeutel darauf warfen. Am gestrigen Mittwoch, gegen 22 Uhr, konnten Polizisten nach dem Hinweis einer Zeugin zwei 15-Jährige antreffen, die tatverdächtig sind, in der Äußeren Nürnberger Straße zwei Wahlplakate abgerissen und ein weiteres angezündet zu haben.

In Ebermannstadt rissen unbekannte Personen, in der Zeit von Donnerstag, 6. September 2018, 12 Uhr, bis Dienstag, 11. September 2018, 18 Uhr, insgesamt 17 mit Kabelbindern befestigte Wahlplakate in der Pretzfelder Straße herunter.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

In allen Fällen führt die Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Schreibe einen Kommentar