Informations-Abend zum Thema „Magen-Darm-Erkrankungen“ in Bamberg

Wenn die Verdauung Probleme macht: Magen-Darm-Erkrankungen – Diagnostik, Therapie und Präventionion

Magen-Darm-Beschwerden sind weit verbreitet: Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage leiden 69 Prozent der Bundesbürger darunter. Unter dem Motto „Wenn die Verdauung Probleme macht: Magen-Darm-Erkrankungen – Diagnostik, Therapie und Prävention“ findet am Mittwoch, den 19. September ab 19:00 Uhr im Klinikum Bamberg ein Informations-Abend für Interessierte statt. Die Fachärzte Prof. Dr. med. Michael Sackmann (Chefarzt der Medizinischen Klinik II im Zentrum Innere Medizin), Prof. Dr. med. Georg Pistorius (Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Dr. med. Andrea Schöppner (Chefärztin der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) erklären dabei die verschiedenen Krankheitsbilder und welche Therapieangebote es dafür gibt.

Interdisziplinäre Betreuung und Behandlung

Die Sozialstiftung Bamberg bietet mit ihren verschiedenen Kliniken und Ärztlichen Praxiszentren ein Komplettpaket, bei dem die Patientinnen und Patienten eine interdisziplinäre Rundumbetreuung der unterschiedlichsten Krankheitsbilder erhalten. So arbeiten die Spezialisten unterschiedlicher Bereiche eng zusammen, beispielsweise bei der Diagnostik und Therapie von internistischen Erkrankungen, der speziellen Eingeweide- und Bauch-Chirurgie (Viszeralchirurgie) sowie aus dem Gebiet der Psychosomatik. Zudem verfügt die Sozialstiftung Bamberg über ein zertifiziertes Darmkrebs-Zentrum.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet im Raum Residenz des Klinikums Bamberg statt.

Schreibe einen Kommentar