Marktfest 2018 des Bauernmarkts Forchheim

Wer seine Lebensmittel aus der Hand des Erzeugers kaufen möchte, findet auf dem Bauernmarkt Forchheim alles, was das Herz begehrt. Landwirtschaftliche Betriebe aus der Region, sogenannte Direktvermarkter, bieten hier an, was auf ihren Feldern, in Ställen und Teichen gewachsen ist. Obst und Gemüse aus der Fränkischen Schweiz, Holzofenbrot und Bauernwürste, Forellen und Karpfen frisch und geraucht, Honigspezialitäten, Schnäpse und Charlemagner Apfelsekt und vieles mehr.

Zum Bauernmarktfest am Freitag, 14.9.18 wird zum Genießen vor Ort noch einmal draufgesetzt. Es gibt fränkische Küchla, Zwetschgenkuchen, Zwiebelkuchen und Federweißen, Kürbissuppe, warmen Leberkäs, warme Würstchen und Fischsuppe, Äpfel zum Verkosten.

Und wer seinen Einkaufskorb vergessen hat, kann sich gleich einen flechten lassen. Denn als „special guest“ ist die Firma Korb Friedrich aus Altendorf dabei. BUND Naturschutz und Bayerischer Bauernverband, die den Bauernmarkt einst gemeinsam initiiert haben und ihm auch heute noch zur Seite stehen, sind mit Ständen vertreten. Am Stand der BBV-Landfrauen kann man sein Wissen über die Landwirtschaft testen und am Stand des BUND Naturschutz erwartet den Besucher eine Apfelsorten-Ausstellung mit 45 alten Apfelsorten.

Turnusmäßig findet man den Bauernmarkt am 2. und 4. Freitag pro Monat in der Zeit 9:30 – 14 Uhr auf dem Paradeplatz.

Schreibe einen Kommentar