„Der Wald blüht auf“ im Forst­be­trieb Forchheim

Um in den Baye­ri­schen Staats­wäl­dern das Ange­bot an Blüh­flä­chen für die hei­mi­schen Insek­ten zu stei­gern, wur­de das Pro­jekt „Der Wald blüht auf“ ins Leben geru­fen. Die­ses Natur­schutz­pro­jekt wird geför­dert vom Frei­staat Bay­ern (Baye­ri­sches Staats­mi­ni­ste­ri­um für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten) aus Mit­teln für beson­de­re Natur­schutz­lei­stun­gen im Staatswald.

Der­zeit sind im Baye­ri­schen Staats­wald 130 ha neue Blüh­flä­chen – ver­teilt auf über 500 Ein­zel­flä­chen – in 242 staat­li­chen Forst­re­vie­ren ein­ge­sät mit 3 t Saat­gut – von Blü­ten­pflan­zen aus den jewei­li­gen Regionen.

Nach der lang anhal­ten­den, sehr star­ken Trocken­heit der letz­ten Wochen sind die künf­ti­gen zusätz­li­chen 4,5 ha Blüh­flä­chen am Forst­be­trieb Forch­heim nun vor­be­rei­tet. Mit der Aus­saat wird kom­men­de Woche begonnen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Gesamt­pro­gramm fin­den Sie unter:
http://​www​.baysf​.de/​d​e​/​m​a​g​a​z​i​n​/​d​e​r​-​w​a​l​d​-​b​l​u​e​h​t​-​a​u​f​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar