Historischer Handwerkermarkt im Fränkische Schweiz-Museum

Am 15. und 16. September zwischen 10-18 Uhr ist im Fränkische Schweiz-Museum in Tüchersfeld dieses Jahr wieder der Historische Handwerkermarkt. Wie jedes Jahr am dritten Wochenende im September zeigen Meister ihres Fachs große Handwerkskunst. An zahlreichen Ständen im Museumshof und in den Gebäuden öffnen sich so Einblicke in die Herstellung besonderer oder alltäglicher Dinge. Große Beachtung erfährt der Bäcker, wenn er am Handwerkermarkt den alten Museumsbackofen anschürt.

Das Einzugsgebiet für den Tüchersfelder Handwerkermarkt ist sehr groß. Jedes Jahr kommen Menschen aus der gesamten Metropolregion in den Pottensteiner Ortsteil und lassen die charmante Atmosphäre auf sich einwirken.

Aktuelle Sonderausstellung bis zum 23. September geöffnet

Selbstverständlich haben die Marktbesucher auch dieses Jahr am Historischen Handwerkermarkt die Chance, die aktuelle, sehr erfolgreiche Sonderausstellung „Söldner, Schrecken, Seuchen. Franken und Böhmen im Dreißigjährigen Krieg“ zu sehen. Die Ausstellung endet mit einem großen Abschlusskonzert des Fränkischen Schweiz-Chores am 23. September 2018.

Über das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld

Das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld bei Pottenstein besteht seit 1985 und ist Mitglied des Museumsverbundes „Museen der Fränkischen Schweiz“. In seinen zahlreichen Räumen präsentiert das Museum Dauerausstellungen zu Themen wie Erdgeschichte, Archäologie, Landwirtschaft, Geschichte, Volksfrömmigkeit, Trachten und Handwerk. Eine Besonderheit ist die originale Synagoge aus dem 18. Jahrhundert. Jedes Jahr ergänzt das Museum seine Ausstellungen durch zwei Sonderausstellungen und einem umfangreichen Begleitprogramm.

Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld
Am Museum 5, 91278 Pottenstein
09242-741 70 90 | info@fsmt.de |www.fsmt.de

Schreibe einen Kommentar