WIR-BAFO: Der Betriebliche Pflegekoffer feiert Jubiläum

Am 30. August 2018 wurde der betriebliche Pflegekoffer der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim bereits zum 50. Mal gepackt und dem Malerbetrieb Guttenberger in Neunkirchen am Brand überreicht.

Tobias Alt (Regionalmanager Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Wolfgang Guttenberger (Geschäftsführer Malerbetrieb Guttenberger), Anastasia Buglov (Wirtschaftsförderung Landkreis Forchheim)

Tobias Alt (Regionalmanager Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim), Wolfgang Guttenberger (Geschäftsführer Malerbetrieb Guttenberger), Anastasia Buglov (Wirtschaftsförderung Landkreis Forchheim)

Wird ein Angehöriger pflegebedürftig, muss oft der ganze Alltag umstrukturiert werden. Vor allem für Beschäftigte können sich hier große Herausforderungen ergeben. Es stellt sich die Frage „Wie vereinbare ich die neue Situation mit meinem Beruf?“. Um Antworten auf diese und viele andere Fragen zu liefern, hat das Netzwerk „WiR. Unternehmen Familie“ den Betrieblichen Pflegekoffer entwickelt. Anhand der Inhalte des Koffers können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens informieren, welche Möglichkeiten und Ansprechpartner es in der Region bei einem Pflegefall in der Familie gibt. Er beinhaltet neben wertvollen Informationen zur Betreuung von Angehörigen auch Angebote zur Vorsorge sowie Tipps zur Erstellung einer Patientenverfügung oder einer Pflegevollmacht. Das Netzwerk will Unternehmen damit eine konkrete Hilfe an die Hand geben, um die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen und zu entlasten. Auch der Arbeiter-Samariter-Bund Fränkische Schweiz in Gräfenberg nutzte dieses Angebot und hat ebenfalls einen Betrieblichen Pflegekoffer überreicht bekommen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bestellung des Pflegekoffers unter www.wir-bafo.de/de/infopool.

Schreibe einen Kommentar