Geführte Wanderung auf der sog. Judenstraße zwischen Rothmannsthal (Lkr. Lichtenfels) und Roßdach (Lkr. Bamberg).

Tag des offenen Denkmals 2018 – „Entdecken, was uns verbindet“

Am Sonntag, 16. September 2018 veranstaltet die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Region Bamberg e.V. in Anlehnung an das diesjährige Motto des Tag des offenen Denkmals „Entdecken, was uns verbindet“ zusammen mit dem LEADER-Kooperationsprojekt Erfassung (historischer) Kulturlandschaft und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) eine geführte Wanderung auf der sog. Judenstraße. Dieser jüdische Handelsweg, der einst die beiden oberfränkischen Zentren des Landjudentums Demmelsdorf/Zeckendorf bei Scheßlitz und Alten- und Burgkunstadt miteinander verband, entwickelte sich in der frühen Neuzeit auf der Trasse einer mittelalterlichen Fernstraße. Heute noch insgesamt 12 Kilometer fast geradlinig auf der Jurahochfläche führend, ist dieser größtenteils als Naturweg erhaltene Abschnitt mit seinen charakteristischen Ackerterrassen und Baumhecken damit die ideale „Entdeckerstrecke“. Fachkundig begleitet von Dr. Thomas Gunzelmann (BLfD) und dem historischen Geographen Armin Röhrer erwartet die Teilnehmer auf dem rund fünf Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Rothmannsthal und Roßdach eine informative Wanderung. Bei einem Zwischenstopp am Steinbruch Wattendorf gibt es außerdem Informationen aus erster Hand u.a. über die fossilen Funde, und nach Abschluss der Wanderung besteht schließlich die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in der Vogel´s Mühle in Burglesau.

  • Treffpunkt: Sonntag, 16. 9.2018 um 14 Uhr in Rothmannsthal am Friedhof, an der Straße „Fichtenau“ am westlichen Ortsausgang. Achtung: Es sind keine ausgewiesenen Parkmöglichkeiten vorhanden.
  • Ende der Wanderung: gegen ca. 16.30 Uhr in Roßdach und von dort Rücktransport mit dem Shuttle-Bus zum Ausgangspunkt.
  • Einkehrmöglichkeit: gegen 17 Uhr in Burglesau an der Vogel´s Mühle (Lesauer Str. 28, 96110 Scheßlitz). Die Anreise nach Burglesau muss mit dem Privat-PKW erfolgen.

Wichtige Hinweise zur Anmeldung und zum Ablauf

Anmeldung bis spätestens 13.9.2018 am besten per Email an alexandra.baier@lra-ba.bayern.de oder telefonisch unter 0951/85 DW -451 (kein Anrufbeantworter!). Bitte geben Sie die Anzahl der Teilnehmer, Ihren Namen sowie eine Kontaktadresse (Email/Telefonnummer) an. Teilen Sie uns außerdem mit, ob Sie ggf. noch in Burglesau einkehren werden.

Bitte beachten Sie, dass die An-/und Abreise nach/von Rothmannsthal individuell organisiert werden muss. Nur angemeldete Teilnehmer können an der Wanderung teilnehmen bzw. den Shuttle-Service nutzen.

  • Da die Wanderung auch über unwegsames Gelände verläuft, denken Sie an festes Schuhwerk!
  • Maximalteilnehmerzahl 50 Personen. Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.
  • Bei Dauerregen oder Unwettermeldung findet die Wanderung nicht statt.

Wichtige Hinweise zur An- und Abreise nach Rothmannsthal

Aufgrund von Bauarbeiten ist die Staatsstraße 2210 zwischen Scheßlitz-Stübig-Wattendorf zurzeit gesperrt. Am 16.9.2018 ist wegen des Kreismusikfestes in Wattendorf die Ortsdurchfahrt Wattendorf zwischen 13.15 und 14.30 Uhr ebenfalls gesperrt. Rothmannsthal erreichen Sie weiträumig über die A73 (Ausfahrt Lichtenfels bzw. Bad Staffelstein) oder über die A70 (Ausfahrt Stadelhofen).

Schreibe einen Kommentar