Film­ge­spräch “Das Wun­der von Mals” in Bayreuth

Die Fra­ge von Mono­kul­tur und Pesti­zid­ein­satz beschäf­tigt immer mehr Men­schen. Direkt betrof­fen sind natür­lich die Land­wir­te vor Ort. Aber in Süd­ti­rol gibt es eine Gemein­de, die sich gegen ein­heit­li­chen Apfel­an­bau und Pflan­zen­gif­te zu weh­ren weiß und so “Das Wun­der von Mals” erfun­den hat. Der gleich­na­mi­ge ermu­ti­gen­de und krea­ti­ve Doku­men­tar-Film zu die­ser Geschich­te wird am Mitt­woch, 26. Sep­tem­ber um 19.30 Uhr im Cine­plex Bay­reuth zu sehen sein. Zum anschlie­ßen­den Film­ge­spräch kommt Chri­sti­an Jundt aus Main­leus, wo er als Bio-Bau­er einen bio­lo­gisch-dyna­mi­schen Hof bewirt­schaf­tet. Kino­kar­ten für den Abend gibt es an der Kino­kas­se. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen im Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk unter Tel. 0921/56 06 81 0 oder www​.ebw​-bay​reuth​.de oder www​.cine​plex​.de.

Schreibe einen Kommentar