Betriebs­seel­sor­ge im Erz­bis­tum Bam­berg fei­ert 60-jäh­ri­ges Bestehen mit Karikaturenausstellung

Erz­bi­schof Schick eröff­net „Arbeit ist das hal­be Leben?“ am 11. Sep­tem­ber im Bis­tums­haus St. Otto

Erz­bi­schof Lud­wig Schick eröff­net am Diens­tag, 11. Sep­tem­ber, um 15.15 Uhr eine Kari­ka­tu­ren­aus­stel­lung unter dem Titel „Arbeit ist das hal­be Leben? Kari­ka­tu­ren zu Mensch, Maschi­nen und Mone­ten“ im Bam­ber­ger Bis­tums­haus St. Otto. Anlass­ge­bend ist die Fei­er des 60-jäh­ri­gen Bestehens der Betriebs­seel­sor­ge im Erz­bis­tum Bamberg.

Neben Erz­bi­schof Schick wer­den bei der Fei­er die Betriebs­seel­sor­ger des Erz­bis­tums Bam­berg um Lei­ter Man­fred Böhm sowie eini­ge der Künst­ler vor Ort sein und die Aus­stel­lung mit Gruß­wor­ten und bei Gesprä­chen ein­ord­nen. Wolf­gang May und Mar­tin Ple­ntin­ger spie­len eige­ne Lieder.

Die Aus­stel­lung, die sich kri­tisch mit Phä­no­me­nen des Arbeits­le­bens und der Markt­wirt­schaft aus­ein­an­der­setzt, ist vom 12. Sep­tem­ber bis 19. Okto­ber 2018 immer mon­tags bis frei­tags von 8 bis 18 Uhr im Bam­ber­ger Bis­tums­haus St. Otto am Hein­richs­damm 32 zu sehen. Der Ein­tritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar