FCE Baberg siegt Im Spitzenspiel gegen den SC Feucht mit 3:1

Tabellenführung erfolgreich verteidigt

Im Spitzenspiel der Fußball Landesliga NordOst hat Tabellenführer FC Eintracht Bamberg seine Platzierung verteidigt. Am Samstagnachmittag (1. September) siegte der Aufsteiger zu Hause gegen den Tabellendritten SC Feucht mit 3:1 (3:1). Zudem bleiben die Bamberger als einziges Team der Liga auch nach zehn Spieltagen ungeschlagen. Präsentiert wurde die Begegnung vom Bamberger Unternehmer Hansjörg Luther vom Kabel-Luther Industrievertrieb.

Der Spielverlauf:

Die Gastgeber hatten in der Startphase große Problem, ins Spiel zu kommen. Stark dagegen spielten die Gäste auf, die viel Platz besaßen und mit ihren Angriffen immer gefährlich waren. So war es auch kein Wunder, als der SC Feucht durch einen Kopfball von Spielbühler in Führung ging (11.). Möglich war der Treffer durch zwei Doppelfehler des FCE, als zuerst der Flankengeber auf der rechten Seite frei den Ball nach Innen bringen und vor dem Gehäuse der Torschütze frei köpfen konnte. Dann allerdings fanden die Bamberger besser in das Spiel und kamen durch Ulbricht zum Ausgleich (22.). Jetzt war der Bann gebrochen und der Neuling im Spiel. Belohnt wurden die Bamberger dann durch Linz, der im linken Teil des Strafraumes einfach abzog und den Ball unter die Querlatte zum 2:1 hämmerte (36.). Weitere Möglichkeiten ließ der Neuling anschließend erst einmal ungenutzt. Sozusagen mit dem Halbzeitpfiff sorgte Ulbricht für eine beruhigende Bamberger Führung von 3:1, als der ehemalige Regionalligaspieler auf gute Vorarbeit von Schmittschmitt den Ball kurz vor dem Tor über die Linie drückte. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch. Während die Gäste auf das Anschlusstor drängten, bot sich den Bambergern mehrere Kontergelegenheiten, um mit dem vierten Tor alles klar zu machen. Diese Chancen ließ der Neuling jedoch ungenutzt. Dafür hatte der FCE Glück, als der SC Feucht zum Beispiel einmal den Pfosten traf. So brachte der Tabellenführer dank einer starken kämpferischen Leistung den zwei Tore Vorsprung über die Zeit und verteidigte mit dem Sieg die Tabellenführung. Zudem bleibt der FCE als einziges Team der Liga ungeschlagen.

Das Wort hat Trainer Michael Hutzler:

“Nach den 90 Minuten sage ich, dass es ein verdienter 3:1 Sieg war. Allerdings dachte ich nach den ersten 15 bis 20 Minuten, dass das nichts wird. Wir sind da nicht im Spiel gewesen. Der Gegner hatte Räume gehabt und gedrückt. Beim 0:1 waren wir, wie schon davor, viel zu weit weg vom Mann. Wir wussten von der Gefahr bei hohen und weiten Bällen, und trotzdem konnten wir das Tor wegen fehlendem Engagement nicht verhindern. Nach dem Tor sind wird dann aufgewacht, die Führung zur Halbzeit war hochverdient. Wir hätten dann nach der Halbzeit sogar noch mehr Tore schießen können, wir hätten das vierte Tor machen müssen. Die Mannschaft hat ein sehr gutes kämpferisches Spiel gemacht, Ich bin mit der Leistung, mit Ausnahme der ersten 20 Minuten, komplett zufrieden.”

Die Tore:0:1 Spielbühler (11.), 1:1 Ulbricht (22.), 2:1 Linz (36), 3:1 Ulbricht (45.).

Zuschauer: 405

Der FCE spielte mit: Dellermann – Popp, M. Reischmann, Schmitt, Linz, Vetter, Renner, Schmitschmitt, Jessen (ab 83. Kollmer), Großmann, (ab 79. T. Görtler), Ulbricht (ab 87. Hofmann)

Der Spieltagssponsor:

Präsentiert wurde die Begegnung vom Bamberger Unternehmer Hansjörg Luther vom Kabel-Luther Industrievertrieb. Er ist seit 1958 als Mitglied in den 1. FC 1901 Bamberg, einen der Vorgängervereine des FC Eintracht, eingetreten. Beim FCE ist er seit 2006 von Beginn an mit dabei. In den 1970er Jahren absolvierte Luther über 400 Spiele im violetten Trikot. Der Geschäftsmann ist seit Jahrzehnten Mäzen und Gönner des FC Eintracht Bamberg. Hansjörg Luther ist mit seiner Firma auch auf den Ärmeln des Trikots präsent.

Die nächsten Spiele

Wieder am Ball ist der FC Eintracht Bamberg am 8. September im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger SC Großschwarzenlohe. Die restlichen Begegnungen des Monats: Am 15. September beim FC Lichtenfels, am 22. September zu Hause gegen den FC Vorwärts Röslau, am 29. September beim TSV Sonnefeld.

Zu guter Letzt:

Einen guten Start in die neue Landesligasaison feierte die U19 Juniorenmannschaft. Im Vorspiel hatte der FCE Nachwuchs am ersten Spieltag den Würzburger FV zu Gast, die Domstädter siegten mit 4:3.

Schreibe einen Kommentar