Auto­bahn wegen ver­däch­ti­gem Gegen­stand gesperrt

A73 / ZAP­FEN­DORF, LKR. BAM­BERG. Wegen eines ver­däch­ti­gen Gegen­stands muss­te am Sams­tag­abend die Auto­bahn A73 gesperrt wer­den. Hin­zu­ge­zo­ge­ne Spe­zia­li­sten gaben nach Unter­su­chung des Päck­chens Ent­war­nung. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermittelt.

Gegen 19.30 Uhr bemerk­te eine Pas­san­tin ein Päck­chen mit ara­bi­schen Schrift­zei­chen unter einer Brücke der Auto­bahn A73 zwi­schen den Anschluss­stel­len Zap­fen­dorf und Breit­güß­bach Nord und ver­stän­dig­te die Poli­zei. Um eine Gefähr­dung Unbe­tei­lig­ter aus­zu­schlie­ßen, rich­te­ten die ein­ge­setz­ten Strei­fen einen Sicher­heits­be­reich ein und sperr­ten auch die Auto­bahn in die­sem Bereich kom­plett. Spe­zia­li­sten der tech­ni­schen Son­der­grup­pe unter­such­ten das Päck­chen und gaben schließ­lich Ent­war­nung, da es sich um eine Attrap­pe han­del­te. Gegen 23.45 Uhr waren die Maß­nah­men been­det und die Absper­rung konn­te auf­ge­ho­ben werden.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg führt die wei­te­ren Ermittlungen.

Schreibe einen Kommentar