Universität Bayreuth: Ab Montag im Campus-Test – neues E-Mobil ‚StreetScooter‘

Die E-Mobilität ist Bestandteil der Green Campus-Strategie der Universität Bayreuth. Green Campus ist eine Plattform, die 2016 von der Hochschulleitung ins Leben gerufen wurde, um alle Campus-Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit zu bündeln. Das neue elektrische Campus-Mobil ‚StreetScooter‘ fügt sich perfekt in diese Strategie ein.

Auch wenn die E-Mobilität mit Klein- Nutzfahrzeugen im Ökologisch-Botanischen Garten sowie bei der Zentralen Technik schon lange an der Universität Bayreuth angekommen ist, fehlt bisher noch eine konkrete Erfahrung mit Transport- und Lastenfahrzeugen im täglichen Dienstgebrauch. Um hier verwertbare Erkenntnisse zu erhalten, wurde das Angebot der Deutschen Post zur Anmietung eines ‚StreetScooters‘ vom Typ WORK L gerne angenommen. Das neue E-Mobil wird über den Vertragspartner der Deutschen Post, der MGS Motor Gruppe Sticht, bereitgestellt und soll im Post- und Betriebsdienst auf dem Unicampus und den Außenliegenschaften getestet werden.

Der ‚StreetScooter‘ wird das gesamte Jahr über im Tagesbetrieb und damit bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen getestet werden. „Insbesondere wollen wir die Tauglichkeit des ‚StreetScooters‘ auch in der kalten Jahreszeit testen, denn dann ist durch Heizung, Lüftung und Licht mit einem höheren Stromverbrauch zu rechen. Das ist für uns ein essentielles Kriterium für einen möglichen Umstieg von einem herkömmlichen Verbrennungsmotor auf Elektro-Antrieb“, erläutert Reinhard Schatke, der an der Universität Bayreuth die Zentrale Technik leitet. „Darüber hinaus“, so Reinhard Schatke, „soll der ‚StreetScooter‘ auch wichtige Erkenntnisse im notwendigen Ladebetrieb und vor allem auch im Fahrbetrieb liefern. Insbesondere werden wir auch die Interaktion zwischen Fahrzeug und Fußgänger auf unserem Campus beobachten, denn weitgehend geräuschlose Fahrzeuge bedürfen einer erhöhten Aufmerksamkeit – sowohl von Seiten der E-Mobil-Fahrer als auch der Fußgänger.“

Die E-Mobilität ist Bestandteil der Green Campus-Strategie der Universität Bayreuth

Green Campus ist eine Plattform, die 2016 von der Hochschulleitung der Universität Bayreuth ins Leben gerufen wurde, um alle Campus-Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit zu bündeln und neue Akteure bei der Umsetzung ihrer Pläne zu unterstützen. Die Aktivitäten reichen dabei von Einzelinitiativen, über Forschungs- und Lehrprojekte in verschiedenen Fakultäten bis hin zum nachhaltigen Campus-Management. Zudem stößt das Team, das die Green Campus-Aktivitäten organisiert, jedes Semester unter einem anderen Motto neue Initiativen an und kümmert sich um deren langfristige Umsetzung. Denn: Wir wollen die Nachhaltigkeit an der Universität Bayreuth und in der Region (be)fördern!

Hier eine Auswahl der Green Campus-Aktivitäten, die bereits verwirklicht wurden: Carsharing, eine E-Tankstelle, Energiesparmaßnahmen im Ökologisch-Botanischen Garten, der Papierpilz, ‚Der essbare Campus‘ oder der Ausschank von Fair Trade-Kaffee auf dem Campus. Der E-Tankstelle, die Ende 2016 auf dem Unicampus eingeweiht wurde und die sehr gut angenommen wird, soll übrigens in absehbarer Zeit eine zweite folgen.