Tag des offe­nen Denk­mals: „Ent­decken, was uns ver­bin­det“ im Land­kreis Bamberg

Stadtmauer Scheßlitz
Stadtmauer in Scheßlitz

Im Rah­men des Tages des offe­nen Denk­mals am Sonn­tag, 09. Sep­tem­ber 2018 öff­nen auch histo­ri­sche und kul­tu­rel­le Orte im Land­kreis Bam­berg ihre Pfor­ten. Das Schwer­punkt­the­ma der bun­des­wei­ten Akti­on lau­tet in die­sem Jahr „Ent­decken, was uns ver­bin­det“. Dies­mal laden fünf Gemein­den Besu­che­rin­nen und Besu­cher in ihre Denk­mä­ler ein. Land­rat Johann Kalb wird mit Bür­ger­mei­ster Roland Kau­per den dies­jäh­ri­gen Tag des offe­nen Denk­mals in Scheß­litz eröffnen.

Offi­zi­el­le Eröff­nung des „Tag des offe­nen Denkmals“

um 13:00 Uhr in Scheß­litz, Stadt­mau­er, Schwemme/​Stachete Scheßlitz

Pro­gramm Tag des offe­nen Denk­mals in Scheßlitz

  • 11.30 Uhr All­ge­mei­ner Beginn
  • 12. 00 Uhr: Stadtmauerführung
  • 13.00 Uhr:
    Offi­zi­el­le Eröff­nung des Tages durch Land­rat Kalb mit Gruß­wor­ten und anschlie­ßen­dem Rund­gang mit den Ehren­gä­sten an der Stadtmauer.
    Musi­ka­li­sche Umrah­mung durch den Musik­ver­ein Scheßlitz
  • 14.00 Uhr Stadt­füh­rung durch den Hei­mat­kund­li­chen Verein
  • 15.00 Uhr Stadtmauerführung
  • 16.00 Uhr Stadt­füh­rung durch den HKV
  • Ca. 17.00 Ende
  • Son­sti­ges:
    • Aus­schank und Ver­pfle­gung durch die Scheß­lit­zer Ver­ei­ne e.V.
    • Kaf­fee-Kuchen-Wein durch den Hei­mat­kund­li­chen Ver­ein Scheßlitz
    • Seil­dre­hen für Kin­der durch den Hei­mat­kund­li­chen Ver­ein Scheßlitz

Die dies­jäh­ri­gen Standorte:

Scheß­litz Stadtmauer
Schwemme/​Stachete, 96110 Scheßlitz

Zeit­raum: 11:30 bis 17:00 Uhr
Aktio­nen: Offi­zi­el­le Eröff­nung durch Land­rat Kalb und Bür­ger­mei­ster Kau­per und anschlie­ßen­dem Rund­gang mit den Ehren­gä­sten an der Stadt­mau­er um 13:00 Uhr. Es fin­den um 12:00 und 15:00 Uhr Stadt­mau­er­füh­run­gen und um 14:00 und 16:00 Uhr Stadt­füh­run­gen durch den Hei­mat­kund­li­chen Ver­ein statt. Seil­dre­hen für Kin­der durch den Hei­mat­kund­li­chen Ver­ein Scheßlitz.

Aus­schank und Ver­pfle­gung durch die Scheß­lit­zer Vereine.


Katho­li­sche Pfarr­kir­che St. Oswald
Markt­platz 13, 96148 Baunach

Zeit­raum: 10:00 bis 16:00 Uhr
Aktio­nen: Füh­rung um 16:00 Uhr durch Herrn Dr. Lens­sen von der Diö­ze­se Würz­burg. Die neue Gestal­tung und die erfolg­ten Umbau­maß­nah­men wer­den vorgestellt.

Bewir­tung erfolgt in den umlie­gen­den Gaststätten.


Ehem. Gast­hof Schwar­zes Ross
Bam­ber­ger Stra­ße 15, 96129 Strullendorf

Zeit­raum: 10:00 bis 17:00 Uhr
Aktio­nen: Füh­rung um 14:00 und um 15:00 Uhr durch die Archi­tek­tin Frau Win­disch. Für die Kin­der wird Kin­der­schmin­ken ange­bo­ten und die Geschich­ten­er­zäh­le­rin Frau Milatz wird aus ihrem Reper­toire vortragen.

Kaf­fee und Kuchen sowie Gegrill­tes wer­den gereicht.


Ehem. Forst­haus
Schlüs­selau 19, 96158 Frensdorf/​Schlüsselau

Zeit­raum: 12:00 bis 18:00 Uhr
Aktio­nen: Füh­run­gen um 14:00 Uhr und um 16:00 Uhr durch die Eigen­tü­me­rin Frau Bud­schigk. Es fin­det eine Aus­stel­lung statt, in der Zeich­nun­gen aus der Umge­bung aus­ge­stellt werden.

Bewir­tung erfolgt in den umlie­gen­den Gaststätten.


Son­der­aus­stel­lung „Viel­falt und Ein­heit – Zister­zi­en­si­sche Klo­ster­land­schaft in Mit­tel­eu­ro­pa“ im Muse­um der Geschichte
Markt­platz 1, 96157 Ebrach

Zeit­raum: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Aktio­nen: Son­der­aus­stel­lung „Viel­falt und Ein­heit – Zister­zi­en­si­sche Klo­ster­land­schaf­ten in Mit­tel­eu­ro­pa“, im Rah­men des Euro­päi­schen Kul­tur­er­be­jah­res 2018 SHARING HERI­TA­GE, im Muse­um der Geschichte.

Bewir­tung erfolgt in den umlie­gen­den Gaststätten.

Schreibe einen Kommentar