20. Pulse of Europe am So. 2.9.2018 um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Forchheim

Forchheimer Marienstatue mit Europafahne

Forchheimer Marienstatue mit Europafahne

Flüchtlingsthema spaltet die EU

Seit Mai 2017 findet der Pulse of Europe nun schon zum 20. Mal in Forchheim statt und Emmerich Huber, Initiator von Pulse of Europe in Forchheim, hat bisher wenig über positive Entwicklungen in Europa und der EU berichten können. Er muß nüchtern feststellen, daß die Zentrifugalkräfte eher zunehmen und das Gemeinsame, insbesondere Solidarität, eher abnimmt. „Stimmen, die den Zusammenhalt und eine Fortentwicklung fordern, klingen zunehmend verzweifelt“ sagt er. Tatsächlich ist es so, daß die Aufnahme von Bootsflüchtlingen aufgrund der rigiden Haltung Italiens für enorme Spannungen sorgt, zumal z.B. Tschechiens Regierungschef Babis stolz betont, Tschechien werde nicht einen Flüchtling aufnehmen. Auf der anderen Seite ist wohl Frankreichs Macron als Verfechter der Europäischen Idee durch den Rücktritt seines charismatischen Umweltministers Hulot geschwächt. Umso mehr sieht Huber die Bürger in der Pflicht, für den Erhalt der EU und deren Weiterentwicklung auf die Straße zu gehen.

Die Veranstalter rufen alle Forchheimer auf, durch ihre bloße Anwesenheit, und sei es nur für ein paar Minuten, ein Zeichen für den Zusammenhalt Europas und die gemeinsamen Werte zu setzen. Das Versammeln im Zeichen Europas an sich ist das Programm. Daneben sind alle Bürger herzlich eingeladen, auch selbst das Mikrophon zu ergreifen und ihre Meinung, oder Erlebnisse und Erfahrungen mit und in Europa kund zu tun. Wer hat, möge bitte Europafahnen mitbringen und aller Länder der EU. Die Kundgebung ist wie immer um 14.00 Uhr auf dem Marktplatz und beginnt, ebenfalls wie immer, mit der Europa-Hymne – bei jedem Wetter.

Schreibe einen Kommentar