„Salutogenese und mentale Fitness“ in der Bayreuther Bürgerbegegnungsstätte

Am Donnerstag, 6. September, um 17 Uhr, geht die Veranstaltungsreihe „Lebensstil und mentale Fitness“ der städtischen Bürgerbegegnungsstätte, Am Sendelbach 1-3, in eine neue Runde. Das Format widmet sich der Frage, mit welchen Präventivmaßnahmen sich das Risiko, an einer Demenz zu erkranken, senken lässt. Viele Studien belegen, dass man selbst viel dazu beitragen kann, bis ins hohe Alter mental fit zu bleiben. Um die Vielzahl an Informationen zu bündeln und gemeinsam mit den Teilnehmenden nach der Umsetzung in die Praxis zu fragen, bietet die Bürgerbegegnungsstätte bereits seit Anfang dieses Jahres jeden Monat einen Impulsvortrag mit Gespräch an, wobei jedes Mal ein anderer Bereich der Prävention im Mittelpunkt steht. Diesmal steht das Thema „Demenzprävention und Salutogenese“ im Fokus. Die Salutogenese nach Aaron Antonovsky fragt nach den Bedingungen für Gesundwerden und Gesundbleiben. Und sie hat Faktoren entdeckt, die weit über die klassischen Präventiv- Maßnahmen hinausgehen. Dabei spielen unter anderem innere Haltungen und geistige Orientierung eine wichtige Rolle. Dieses Angebot der Bürgerbegegnungsstätte ist wie immer kostenlos.

Schreibe einen Kommentar