Rad­fah­rer beraubt Senio­rin in Bayreuth

BAY­REUTH. Ein bis­lang unbe­kann­ter Rad­fah­rer beraub­te am Mitt­woch­nach­mit­tag im Gar­ten­weg eine 70-jäh­ri­ge Frau. Glück­li­cher­wei­se trug die Rent­ne­rin dabei kei­ne Ver­let­zun­gen davon. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermittelt.

Der mit einem grau­en Pull­over und über­ge­zo­ge­ner Kapu­ze beklei­de­te Mann näher­te sich, gegen 15.30 Uhr, von hin­ten an die Frau an, die zu Fuß vom Gar­ten­weg in Rich­tung Wall­stra­ße ging. Im Vor­bei­fah­ren ent­riss der Täter der 70-Jäh­ri­gen eine wei­ße Kunst­le­der­hand­ta­sche. Trotz ihrer Gegen­wehr gelang es der Senio­rin nicht, die Tasche fest­zu­hal­ten. Anschlie­ßend fuhr der Unbe­kann­te in Rich­tung Wall­stra­ße und fort­fol­gend in Rich­tung Bam­ber­ger Stra­ße davon. In der Tasche, die mit einem sil­ber­nen Anhän­ger ver­se­hen war, befan­den sich per­sön­li­che Gegen­stän­de der Frau und ein gerin­ger Geld­be­trag. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung der Bay­reu­ther Poli­zei blieb bis­lang erfolg­los. Unmit­tel­bar nach der Tat fuhr ein wei­te­rer Rad­fah­rer, der einen Helm trug, an der um Hil­fe rufen­den Senio­rin vor­bei. Die­ser Ver­kehrs­teil­neh­mer ist ein wich­ti­ger Zeuge.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth lei­te­te ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen des Ver­dachts des Rau­bes ein und sucht Zeu­gen, ins­be­son­de­re den zwei­ten Rad­fah­rer, die Anga­ben zu dem Täter oder der Tat machen kön­nen. Hin­wei­se wer­den unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 entgegengenommen.

Schreibe einen Kommentar