Kerwasgaudi in Ehraboch: Der Betz reisst aus

Durch Schabernack ausgebüchst

Beim „Zammspieln“ und Abholen des letzten Kerwamadla der insgesamt 14 Betzentänzerinnen und –Tänzer in der Hauptstraße wurde das Seil des „Kerwasbetz Hansi“ losgelöst und „Hansi“ stürmte sofort los und riss dem Betzenführer Christian Städtler aus – zur Gaudi der Ehrabocher Kirchweihbesucher. Und ab gings durch die Kerwa bis zur Hutweide. Aber zum Fototermin der Kerwaburschen mit den Gewinnern des Betzentanzes Selina Faniq und Leon Gebhardt vor der Kirche, war „Hansi“ wieder eingefangen und präsentierte sich als wäre nichts geschehen.

Heinrich Kattenbeck

Schreibe einen Kommentar