Ein Schwerverletzter nach Wohnungsbrand in Bamberg

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bamberg brach aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer aus.

Mehrere Bewohner benachbarter Häuser bemerkten gegen 02.20 Uhr das Feuer in einer Wohnung im II. Stock des Anwesens und alarmierten sofort Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Beim Eintreffen der ersten Hilfskräfte schlugen bereits die Flammen aus den Fenstern. Es gelang dennoch die Bewohner des Hauses unverletzt ins Freie zu bringen.

Einzig ein Mann in der Brandwohnung wurde von Kräften der Feuerwehr leblos aufgefunden. Er konnte geborgen und erfolgreich reanimiert werden. Schwer verletzt wurde er zur weiteren Versorgung in eine Spezialklinik gebracht. Nach den bisherigen Erkenntnissen dürfte es sich um einen 49-jährigen Bamberger handeln.

Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf mindestens 75.000 Euro. An der Einsatzstelle waren mehr als 50 Einsatzkräfte.