Bamberger Taschenuhrständer-Ausstellung im BR

Die Frankenschau berichtet am Sonntagabend über die aktuelle Ausstellung der Sammlung Ludwig Bamberg

Taschenuhrständer, Bergère im Rokokostil, Frankreich, 2. Hälfte 19. Jahrhundert. ©Museen der Stadt Bamberg

Taschenuhrständer, Bergère im Rokokostil, Frankreich, 2. Hälfte 19. Jahrhundert. ©Museen der Stadt Bamberg

Am kommenden Sonntag wird die Frankenschau, das Sonntagsmagazin des Bayerischen Fernsehens, einen ausführlichen Bericht zur aktuellen Sonderausstellung „Standhaft. Vom Statussymbol zur Rarität. Taschenuhrständer aus der Sammlung Popp“ bringen. Sendetermin: 17.45 Uhr.

Dem digital mobilen Menschen genügt ein Blick auf das Smartphone oder die Armbanduhr, wenn er wissen will, wie spät es ist. Taschenuhren sind nur mehr Sammlerstücke. Sie wirken auf uns heute merkwürdig umständlich mit dem ganzen Zubehör, das man früher um sie herum gebrauchte, den Uhrketten, Uhrenschlüsseln, Schmuckgehäusen und den Taschenuhrständern, denen sich diese Ausstellung widmet.

All diese aufwendig gearbeiteten Gegenstände sollten die Taschenuhr aufwerten, den Blick auf sie ziehen und ihre Kostbarkeit unterstreichen. Der besondere Reiz dieser kleinen Zweckobjekte liegt sowohl in der Material- als auch in der Formenvielfalt. Ein Sammler aus Bamberg trug diese Kostbarkeiten zusammen, die noch bis 14. Oktober 2018 in der Sammlung Ludwig Bamberg im Alten Rathaus als erste Ausstellung ihrer Art im deutschsprachigen Raum gezeigt wird. Mehr Information unter www.museum.bamberg.de

MUSEEN DER STADT BAMBERG

Sammlung Ludwig Bamberg
Altes Rathaus, Obere Brücke 1,  96047 Bamberg

Tel. +49 (0)951.87 1871 (Kasse),  +49 (0)951.87 1142 (Verwaltung)
www.museum.bamberg.demuseum@stadt.bamberg.de

Di-So und feiertags 10-16.30 Uhr | Eintritt Erwachsene  6 € │ ermäßigt 5 € │ Studierende 2,50 € │ Schüler 1 € │ Familien 12 € | Schwerbehinderte GdB 50  2,50 €  (bei Schwerbehinderten mit dem Eintrag „B“  hat die Begleitperson freien Eintritt)

Familien haben jeden ersten Sonntag im Monat freien Eintritt sowie Schulklassen dienstags nach vorheriger Anmeldung. Angemeldete Gruppenführungen: bis 15 Personen 60 € pauschal zzgl. Eintritt, ab 15 Personen 4 € pro Person zzgl. Eintritt

Schreibe einen Kommentar