Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 23.08.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Son­sti­ges

Unter­lein­lei­ter. In den ver­gan­ge­nen Mona­ten wur­den in einem Wald­weg im Bereich „Obe­rer Pfaf­fen­berg“ auf einer Län­ge von 5 Metern Bau­plat­ten­re­ste und son­sti­ger Abfall ver­teilt. Sach­dien­li­che Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194/7388–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

HEROLDS­BACH. Am Mitt­woch­abend woll­te eine aus Rich­tung Schloss­stra­ße kom­men­de Pkw-Fah­re­rin an der Ein­mün­dung zur Hau­se­ner Stra­ße nach links abbie­gen. Dabei über­sah sie einen von rechts kom­men­den, vor­fahrts­be­rech­tig­ten Motor­rad­fah­rer. Die­ser muss­te dar­auf­hin so stark abbrem­sen, dass er mit sei­nem Fahr­zeug stürz­te. Dabei zog er sich leich­te Ver­let­zun­gen zu und das Motor­rad wur­de beschädigt.

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Auch vor einem Grab mach­te ein unbe­kann­ter Täter auf dem Fried­hof in Forch­heim nicht halt. Im Lauf der letz­ten Woche ent­wen­de­te er meh­re­re Gegen­stän­de von die­sem. Unter ande­rem das Grab­licht, samt Gehäu­se, 2 Por­zel­la­nen­gel und eine Blumenvase.

Die Poli­zei Forch­heim hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

FORCH­HEIM. In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch drang ein bis­her unbe­kann­ter Täter in eine Kel­ler­wirt­schaft am Kel­ler­berg ein. Dort ent­wen­de­te er die Wech­sel­geld­kas­se in der etwas Bar­geld auf­be­wahrt wurde.

Zeu­gen, die in die­ser Nacht etwas Ver­däch­ti­ges beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Forch­heim in Ver­bin­dung zu setzen.

FORCH­HEIM. Am Mitt­woch­nach­mit­tag wur­de der Poli­zei Forch­heim ein aktu­el­ler Fahr­rad­dieb­stahl beim Königs­bad mit­ge­teilt. Ein 44jähriger nahm ein dort abge­stell­tes Fahr­rad weg und brach­te es zu einem Trans­por­ter. Er lief dann noch 2 wei­te­re Run­den um den Park­platz, ver­mut­lich um wei­te­re Beu­te zu suchen, und konn­te noch am Tat­ort fest­ge­nom­men werden.

In sei­nem Trans­por­ter hat­te er wei­te­re Fahr­rä­der und Elek­tro­ge­rä­te. Ermitt­lun­gen zu den Eigen­tums­ver­hält­nis­sen wur­den aufgenommen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Unbe­kann­ter klaut teu­res E‑Bike

BAM­BERG. Im Lau­fe des Diens­tags, zwi­schen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr, wur­de am Gabel­mann ein dort ver­sperrt abge­stell­tes E‑Bike gestoh­len. Das blaue Fahr­rad der Mar­ke Ber­ga­mont, auf dem am Gepäck­trä­ger noch ein Korb ange­bracht war, in dem sich ein blau/​weißer Fahr­rad­helm befand, hat einen Zeit­wert von 2000 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Geld­dieb­stahl

BAM­BERG. Aus dem Sei­ten­fach eines Bug­gy-Kin­der­wa­gens hat am Diens­tag­nach­mit­tag, gegen 17.00 Uhr, ein Unbe­kann­ter einen drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag gestoh­len. Der Kin­der­wa­gen war für kur­ze Zeit unbe­auf­sich­tigt vor einem Wohn­an­we­sen in der Gereuth­stra­ße abge­stellt, als der unbe­kann­te Lang­fin­ger das Bar­geld entnahm.

Alarm­an­la­ge stoppt Ladendieb

BAM­BERG. Als am Spät­nach­mit­tag des Mitt­wochs ein jun­ger Mann ein Geschäft in der Luit­pold­stra­ße ver­las­sen woll­te, ertön­te die Alarm­an­la­ge. Grund hier­für war, dass der 22-Jäh­ri­ge eine Geld­bör­se für 10 Euro steh­len wollte.

Haus­mau­er mit Graf­fi­ti besprüht

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 500 Euro rich­te­te ein Unbe­kann­ter über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de, zwi­schen Sams­tag, 15.00 Uhr, und Sonn­tag, 19.00 Uhr, an der Haus­mau­er eines Wohn­an­we­sens in der Joseph­stra­ße an. Der unbe­kann­te Künst­ler brach­te auf der oran­ge­far­be­nen Haus­fas­sa­de ein unle­ser­li­ches Sym­bol mit schwar­zer Far­be an.

Wer hat den Spray­er beob­ach­tet und kann der Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se geben?

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. In der Geisfel­der Stra­ße wur­de die Poli­zei am Mitt­woch­mit­tag zu einem Ver­kehrs­un­fall geru­fen. Ursäch­lich dafür war ein Quad-Fah­rer, der sein Fahr­zeug wen­de­te und einen ent­ge­gen­kom­men­den Toyo­ta-Fah­rer über­sah. Obwohl die bei­den Fahr­zeu­ge fron­tal zusam­men­stie­ßen, ver­letz­te sich der 33-jäh­ri­ge Quad-Fah­rer glück­li­cher­wei­se nur leicht, muss­te aber den­noch ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 3000 Euro geschätzt.

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen von der Luit­pold­stra­ße in den Kuni­gun­den­damm hat am Mitt­woch­früh, kurz vor 07.00 Uhr, ein Lkw-Fah­rer einen ent­ge­gen­kom­men­den Motor­rad­fah­rer über­se­hen, der zwar noch sein Zwei­rad abbrem­ste, aller­dings die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug ver­lor und stürz­te. Am Motor­rad ent­stand Sach­scha­den von etwa 2000 Euro. Der 30-jäh­ri­ge Motor­rad­fah­rer zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Zu schnell und betrun­ken auf Klein­kraft­rad unterwegs

BAM­BERG. In der Fried­rich­stra­ße fiel am Mitt­woch­mit­tag der Fah­rer eines Klein­kraft­ra­des auf, weil er deut­lich zu schnell unter­wegs war. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le des 59-jäh­ri­gen Man­nes weh­te den Beam­ten dann auch noch eine deut­li­che Alko­hol­fah­ne ent­ge­gen. Bei einem Alko­hol­test brach­te es der Zwei­rad­fah­rer auf 0,7 Pro­mil­le, wes­halb ihm die Wei­ter­fahrt durch die Poli­zei unter­bun­den wer­den musste.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Spie­gel am Krad beschädigt

RECKEN­DORF. An einem Motor­rad, das vor einem Anwe­sen in der Mühl­gas­se abge­stellt war, beschä­dig­te ein Unbe­kann­ter in der Nacht zum Mitt­woch den rech­ten Spie­gel und das Zünd­ker­zen­ge­win­de. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 430 Euro. Wem ist eine ver­däch­ti­ge Per­son auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Wer fuhr gegen den VW/​Polo?

HIRSCHAID. Auf­grund der Unfall­spu­ren fuhr ver­mut­lich ein Rad­fah­rer gegen einen sil­ber­nen VW/​Polo, der am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de in der Orts­stra­ße Am Mühl­bach abge­stellt war. Der Repa­ra­tur­scha­den wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Hin­wei­se zu dem Unfall­flüch­ti­gen erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Nach Unfall ein­fach weitergefahren

A 73 / ELT­MANN Um einen an der Anschluss­stel­le Elt­mann, Fahrt­rich­tung Bam­berg, ein­fah­ren­den Pkw das Ein­fä­deln zu ermög­li­chen, wech­sel­te am Mitt­woch­abend der 65-jäh­ri­ge Fah­rer eines Sat­tel­zu­ges auf den lin­ken Fahr­strei­fen. Der 67-jäh­ri­ge Fah­rer eines VW konn­te trotz einer Voll­brem­sung ein auf­fah­ren auf das Heck des Sat­tel­auf­lie­gers nicht ver­hin­dern und konn­te sei­nen nicht mehr fahr­be­rei­ten Pkw am Stand­strei­fen zum Ste­hen brin­gen. Der Fah­rer des Sat­tel­zu­ges, der sei­ne Fahrt ein­fach fort­setz­te, konn­te durch eine Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei im Bereich Bam­berg ange­hal­ten wer­den. Wäh­rend am Sat­tel­auf­lie­ger nur gerin­ger Sach­scha­den ent­stand, beläuft sich der Scha­den am Pkw auf min­de­stens 5000 Euro.

Krad­fah­rer durch Rei­fen­tei­le verletzt

A 73 / BREI­TEN­GÜSS­BACH Im Bereich der Anschluss­stel­le Brei­ten­güß­bach-Mit­te, platz­te am Mitt­woch­vor­mit­tag der lin­ke Rei­fen eines Anhän­gers, den ein 41-jäh­ri­ger hin­ter sei­nem Lkw mit­führ­te. Durch her­um­flie­gen­de Rei­fen­tei­le wur­de ein nach­fol­gen­der 21-jäh­ri­ger Krad­fah­rer, der glück­li­cher­wei­se nicht stürz­te, am Unter­schen­kel leicht verletzt.

Nach Rei­fen­plat­zer in Leitplanke

A 73 / FORCH­HEIM Nach­dem an sei­nem Pkw der vor­de­re lin­ke Rei­fen geplatzt war, brach am Mitt­woch­nach­mit­tag der VW eines 66-jäh­ri­gen Fah­rers nach links aus und prall­te, nach­dem er zuvor noch eine Warn­ba­ke über­rollt hat­te, im Bau­stel­len­be­reich gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke. Der dabei ent­stan­de­ne Gesamtsach­scha­den wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Absicht­lich Ben­zin verschüttet

Bind­lach. Bis­her unbe­kann­te Täter dran­gen in eine Lager­hal­le in der Bernecker Stra­ße ein und ver­schüt­te­ten das Ben­zin eini­ger Motor­ge­rä­te auf dem Boden. Zudem wur­den von einer Rüt­tel­plat­te und einem Erd­boh­rer die Kabel mut­wil­lig her­aus geris­sen. Der Sach­scha­den beträgt ca. 1000 Euro. Die Tat­zeit war bereits von Mit­te letz­ter Woche bis zum ver­gan­ge­nen Dienstag.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land unter der Tel.-Nr. 0921/506 2230

Fahr­zeug unter Dro­gen­ein­wir­kung geführt

Hein­ers­reuth. Am Mitt­woch­nach­mit­tag kon­trol­lier­ten Beam­te des Ein­satz­zu­ges Bay­reuth in Cot­ten­bach den Pkw eines 18jährigen Bay­reu­thers. Den Beam­ten fie­len sofort dro­gen­ty­pi­sche Merk­ma­le auf. Ein durch­ge­führ­ter Dro­gen­test fiel schließ­lich auch posi­tiv aus. Nach einer Blut­ent­nah­me und der Unter­sa­gung der Wei­ter­fahrt wur­de der jun­ge Mann wie­der ent­las­sen. Ihn erwar­tet nun eine Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge sowie ein Fahrverbot.

Schreibe einen Kommentar