Elch­zwil­lin­ge im Wild­park Hundshaupten

Helga und Amelie ... aber wer ist wer?
Helga und Amelie ... aber wer ist wer?

Der Wild­park Hund­s­haup­ten ist um eine Attrak­ti­on rei­cher: Elch-Mama Lot­ta hat Zwil­lin­ge gebo­ren. Doch wie sol­len sie hei­ßen? – Bei einem Namens­wett­be­werb auf face­book wur­den die Namen „Hel­ga und Ame­lie“ gezo­gen. Als Dan­ke­schön erhal­ten die Namens­ge­ber eine Ein­tritts­kar­te für den Wildpark.

Elchzwillinge und Mama

Elch­zwil­lin­ge und Mama

Der Wild­park Hund­s­haup­ten hält seit 2003 Elch­wild und dies so erfolg­reich, dass es bis jetzt in jedem Jahr Nach­wuchs gege­ben hat. Das ist kei­nes­wegs selbst­ver­ständ­lich, da die Elch­hal­tung als sehr schwie­rig gilt. Elche sind sehr wäh­le­risch und anspruchs­voll bei ihrer Fut­ter­aus­wahl. Wie vie­le ande­re Huf­tie­re sind sie zwar pflan­zen­fres­sen­de Wie­der­käu­er, doch ihre spe­zi­el­len Nah­rungs­an­sprü­che und ihre Emp­find­lich­keit gegen Ernäh­rungs­stö­run­gen, Darm­pa­ra­si­ten und ande­re Erkran­kun­gen, machen sie zu schwie­ri­gen Pfleglingen.

Mehr als 40 hei­mi­sche und sel­te­ne Tier­ar­ten leben in der abwechs­lungs­rei­chen, weit­läu­fi­gen Park­land­schaft in Mit­ten der Frän­ki­schen Schweiz. Ent­flie­hen Sie dem All­tag und erle­ben und (er)wandern Sie bei uns Natur und Tier hautnah.

Wer die Elch­zwil­lin­ge Hel­ga und Ame­lie sehen will, kann den Wild­park Hund­s­haup­ten täg­lich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr besuchen.

Schreibe einen Kommentar