Elchzwillinge im Wildpark Hundshaupten

Helga und Amelie ... aber wer ist wer?
Helga und Amelie ... aber wer ist wer?

Der Wildpark Hundshaupten ist um eine Attraktion reicher: Elch-Mama Lotta hat Zwillinge geboren. Doch wie sollen sie heißen? – Bei einem Namenswettbewerb auf facebook wurden die Namen „Helga und Amelie“ gezogen. Als Dankeschön erhalten die Namensgeber eine Eintrittskarte für den Wildpark.

Elchzwillinge und Mama

Elchzwillinge und Mama

Der Wildpark Hundshaupten hält seit 2003 Elchwild und dies so erfolgreich, dass es bis jetzt in jedem Jahr Nachwuchs gegeben hat. Das ist keineswegs selbstverständlich, da die Elchhaltung als sehr schwierig gilt. Elche sind sehr wählerisch und anspruchsvoll bei ihrer Futterauswahl. Wie viele andere Huftiere sind sie zwar pflanzenfressende Wiederkäuer, doch ihre speziellen Nahrungsansprüche und ihre Empfindlichkeit gegen Ernährungsstörungen, Darmparasiten und andere Erkrankungen, machen sie zu schwierigen Pfleglingen.

Mehr als 40 heimische und seltene Tierarten leben in der abwechslungsreichen, weitläufigen Parklandschaft in Mitten der Fränkischen Schweiz. Entfliehen Sie dem Alltag und erleben und (er)wandern Sie bei uns Natur und Tier hautnah.

Wer die Elchzwillinge Helga und Amelie sehen will, kann den Wildpark Hundshaupten täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr besuchen.

Schreibe einen Kommentar