Bayreuther Volkshochschule feiert 2019 ihr 100-jähriges Bestehen

Attraktive Veranstaltungen zum Jubiläum – Programmhefte liegen ab 3. September aus

Die Volkshochschule Bayreuth wird im kommenden Jahr 100 Jahre alt und gehört damit zu den ältesten Einrichtungen der Erwachsenenbildung in Deutschland. Die vhs feiert dieses Jubiläum mit attraktiven Veranstaltungen. Einen ersten Überblick hierzu bietet das neue Programmheft für das Herbst- und Wintersemester, es liegt ab Montag, 3. September, im gesamten Stadtgebiet aus und ist online unter www.vhs-bayreuth.de abrufbar. Anmeldungen sind online, schriftlich oder persönlich in der Geschäftsstelle der Volkshochschule im RW21, Richard-Wagner-Straße 21, möglich. Die ersten Kurse starten ab 24. September.

Das Programm im neuen Semester bietet zum Beispiel einen Vortrag von Nadja Bennewitz, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie zeigt die gesellschaftlichen Hintergründe und politischen Kämpfe um das Frauenwahlrecht auf. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Abend mit Christof Jauerning unter dem Motto „Ein Analyst, der ging, um die Welt mit dem Herzen zu sehen“. Der ehemalige Analyst einer Unternehmensberatung hatte von allem genug und reiste ein halbes Jahr mit dem Rucksack durch Südostasien. Im Februar kommt er in die Volkshochschule nach Bayreuth, um seine Gäste mit auf diese Reise zu nehmen.

Dem wohl berühmtesten Text der deutschen Literatur, Goethes „Faust“, widmet sich die Volkshochschule im kommenden Herbst gleich mit drei Vorträgen: Faust aus philosophischer Sicht, Faust in der Musik – und die Faszination Faust in der Kunst.

Die Kunstszene in Bayreuth hingegen können Interessierte mit dem neuen Format „Atelierhopping“ kennenlernen. Künstler werden in ihren Ateliers besucht, dabei besteht die Gelegenheit ihnen über die Schulter zu schauen.

Darüber hinaus findet sich im aktuellen Programmheft noch vieles mehr: fast 500 Kurse aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen und Beruf.