„Tag des offe­nen Denk­mals“ in Forch­heim am 09. Sep­tem­ber 2018

Bezüg­lich des jähr­lich statt­fin­den­den „Tages des offe­nen Denk­mals“ in Forch­heim am 09. Sep­tem­ber 2018 möch­te die Stadt Forch­heim auf zwei dafür geplan­te Ver­an­stal­tun­gen hin­wei­sen. So ist geplant, am Sonn­tag, 09.09.2018 Füh­run­gen über die Archäo­lo­gi­schen Gra­bun­gen im Rat­haus anzu­bie­ten Fer­ner ist im Zeit­raum vom 01.–09.09.2018 die eine Illu­mi­na­ti­on der Basti­on im Bereich des Stadt­par­kes geplant.

Füh­run­gen archäo­lo­gi­sche Grabungen:

Am „Tag des offe­nen Denk­mals“, der die­ses Jahr am Sonn­tag 09. Sep­tem­ber 2018 statt­fin­den wird, bie­tet die Stadt Forch­heim Füh­run­gen über die archäo­lo­gi­schen Gra­bun­gen im Rat­haus durch die betei­lig­te archäo­lo­gi­sche Gra­bungs­fir­ma an. Hier kön­nen Inter­es­sier­te einen Blick in die Geschich­te des Rat­hau­ses wer­fen, sich einen Ein­blick in die Arbeit der Archäo­lo­gen ver­schaf­fen sowie inter­es­san­te Fun­de der aktu­el­len Gra­bun­gen aus dem Forch­hei­mer Rat­haus begut­ach­ten. Zugäng­lich gemacht wer­den kön­nen aus Grün­den der Bau­stel­len­si­cher­heit jedoch lei­der nur die Rat­haus­hal­le, der Innen­hof und das Gewöl­be in der Regi­stra­tur. Das Rat­haus selbst, ins­be­son­de­re die obe­ren Geschos­se, wer­den lei­der nicht betret­bar sein. Zudem wird es einen Info-Point mit Pla­ka­ten am hin­te­ren Aus­gang (zur St.- Mar­tins-Kir­che) geben, der für einen län­ge­ren Zeit­raum bestehen bleibt.

Auf­grund des ZIR­KART-Festi­vals sol­len am „Tag des offe­nen Denk­mals“ ab 10 Uhr im Stun­den­takt 3 bis 4 Füh­run­gen á ca. 40 Minu­ten statt­fin­den. Für die­se Füh­run­gen bit­tet die Stadt Forch­heim um vor­he­ri­ge Anmel­dung, da die engen Räum­lich­kei­ten nur maxi­mal 30 Per­so­nen je Grup­pe erlau­ben. Inter­es­sier­te wer­den gebe­ten, sich recht­zei­tig anzu­mel­den. Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, falls auf­grund einer etwaig zu gro­ßen Nach­fra­ge nicht alle Anmel­dun­gen berück­sich­tigt wer­den kön­nen. Aller­dings ist die Stadt noch bemüht, einen zwei­ten Besich­ti­gungs­ter­min außer­halb des „Tages des offe­nen Denk­mals“ zu ermög­li­chen, um dar­über hin­aus­ge­hend zu informieren.

Für Fra­gen und Anmel­dun­gen steht Ihnen Frau Pia Rot­ge­ri-Nun­ne­mann vom Stadt­bau­amt Forch­heim zu den Öff­nungs­zei­ten des Stadt­bau­am­tes (Mo.-Mi., Fr. 8 bis 12 Uhr und Do. 8 bis 17:30 Uhr) unter der Tele­fon­num­mer 09191/714–398 und per Mail pia.​rotgeri-​nunnemann@​forchheim.​de zur Ver­fü­gung. Der Anmel­de­zeit­raum beginnt ab sofort und endet mit dem 05. Sep­tem­ber 2018. Nach der Anmel­dung über­sen­den wir Ihnen per Mail eine Bestä­ti­gung mit der jewei­li­gen Uhr­zeit. Der Treff­punkt wird für alle Füh­run­gen an der Ecke Haupt­stra­ße – St.-Martin-Straße (süd-öst­li­che Ecke des Rat­hau­ses Forch­heim) sein.

Beleuch­tung der Basti­on mit Tei­len des Stadtparks:

Zugänge zum Stadtpark

Zugän­ge zum Stadtpark

Wir möch­ten auch auf unse­re zwei­te Ver­an­stal­tung im Rah­men des „Tags des offe­nen Denk­mals“ hin­wei­sen und zu einem Rund­gang der beson­de­ren Art durch den Stadt­park ein­la­den: In der Zeit vom 01. Sep­tem­ber bis ein­schließ­lich 09. Sep­tem­ber 2018 wer­den in Zusam­men­ar­beit mit Licht­pla­nern der Fach­hoch­schu­le Coburg der Bereich der früh­neu­zeit­li­chen Zwin­ger­ba­sti­on (Valen­ti­ni-Basti­on) sowie Tei­le des Stadt­parks mit einer Beleuch­tung kunst­voll in Sze­ne gesetzt. Die Illu­mi­na­ti­on die­ses Forch­hei­mer Klein­ods wird im oben genann­ten Zeit­raum täg­lich bei Abend­däm­me­rung begin­nen und die­ses bis spät in die Nacht in einem neu­en Licht erstrah­len las­sen. Die Besu­cher wer­den ein­ge­la­den sich frei durch den Stadt­park zu bewe­gen und die Beleuch­tung zu erkun­den und zu erle­ben. Die Zugän­ge zum Stadt­park befin­den sich an der Von-Brun-Stra­ße, am Phi­lo­so­phen­weg sowie an der Sattlertorstraße.

Schreibe einen Kommentar