Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 22.08.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfallfluchten

Ebermannstadt. Eine 57-Jährige parkte am Dienstag um 14.50 Uhr kurzzeitig ihren schwarzen Ford Fiesta vor der Volksbank „Am Kirchenwehr“. Als sie nach wenigen Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie eine Beschädigung am vorderen Kennzeichen und der Stoßstange fest. Der Unfallverursacher – vermutlich ein weißer Kastenwagen mit Anhängerkupplung – ist flüchtig und hinterlässt 750 Euro Schaden. Hinweise erbittet die Polizei Ebermannstadt, Tel. 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

LANGENSENDELBACH. In der Nacht von Montag auf Dienstag, kam es in der Brunnenstraße zu einem Verkehrsunfall. Bei der Unfallörtlichkeit handelt es sich um eine Sackgasse. Vermutlich fuhr der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug in die Straße und musste dort wenden. Dabei touchierte er offenbar einen geparkten VW Polo und verursachte einen Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €. Ohne sich jedoch um eine Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen diesbezüglich zu melden.

SONSTIGES

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Im Tatzeitraum von Montag bis Dienstag hat ein bis Dato unbekannter Täter ein Steckschloss in das Türschloss einer Gartenlaube gesteckt. Der eigentlichen Eigentümerin der Laube ist es dadurch nicht mehr möglich, die Tür zu seiner Hütte zu öffnen. Die Hütte steht in einem Schrebergarten zwischen Hetzles und Baad. Zeugen, die dahingehend etwas Verdächtiges beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Polizei Forchheim in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendieb hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Auf zwei Trainingsjacken im Gesamtwert von knapp 80 Euro hatte es am Dienstagmittag ein 30-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Der Langfinger wurde vom aufmerksamen Ladendetektiv beim Diebstahl ertappt und einer Polizeistreife übergeben. Während der Anzeigenaufnahme wurde bei dem 30-Jährigen in einer Bonbondose versteckt dann noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Polizei schnappt Handy-Diebe und sucht Geschädigten

BAMBERG. Auf der Unteren Brücke wollten Mittwochfrüh gegen 03.00 Uhr zwei Männer aus Nordafrika zwei Handys stehlen. Sie gingen zunächst auf eine siebenköpfige Personengruppe zu, lenkten diese ab, während ein 36-jähriger Mann aus einem Rucksack ein Mobiltelefon entwendete. Als es dann zum Streit kam, ließ der Täter das Handy auf den Boden fallen. Der Geschädigte nahm sein Handy wieder und entfernte sich anschließend von der Unteren Brücke. Danach versuchten die beiden noch ein weiteres Handy zu stehlen, das auf der Brückenmauer lag. Hierzu tanzte der 23-Jährige eine junge Frau an, während sein Komplize das Handy von der Mauer stehlen wollte. Auch dies wurde von der rechtmäßigen Besitzerin bemerkt, weshalb es dem Täter wieder abgenommen werden konnte. Beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen konnte der 23-Jährige am Tatort festgenommen werden. Sein Mittäter flüchtete zunächst, konnte aber in der Habergasse, hinter einem Auto liegend, von den Beamten aufgespürt und ebenfalls festgenommen werden. Die beiden Täter standen unter Alkoholeinfluss und brachten es bei Alkoholtests auf 0,8 bzw. 0,74 Promille.

Zeugen aus der siebenköpfigen Personengruppe, insbesondere der junge Mann, der sein Handy wieder an sich nehmen konnte und weglief, oder andere Passanten, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Musikpavillon beschmiert

BAMBERG. Am vergangenen Wochenende wurde der Musikpavillon im Hain von einem Unbekannten mit schwarzer Farbe beschmiert. Auf das Gebäude wurde „Marie, ist das ein Date?“ geschrieben, weshalb Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Willy-Lessing-Straße wurde Dienstagfrüh zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr das Aushängeschild eines dort angesiedelten Friseurgeschäfts angefahren. Der Unfallverursacher, vermutlich ein Lkw-Fahrer, hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter zwischen Montagmittag, 13.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 11.00 Uhr, an einem silberfarbenen Audi A 4 an, der vor einem Wohnanwesen in der Kantstraße geparkt war. Der Wagen wurde im Heckbereich in Mitleidenschaft gezogen.

BAMBERG. Ein silberfarbener VW Golf wurde am Dienstag, zwischen 13.15 Uhr und 15.30 Uhr, in einer Tiefgarage am Maximiliansplatz angefahren. Der Unfallverursacher beschädigte den Pkw an der Beifahrertüre und hinterließ Sachschaden von etwa 500 Euro.

BAMBERG. Am Kunigundendamm wurde am Dienstag zwischen 11.40 Uhr und 11.45 Uhr ein blauer Ford vermutlich beim Vorbeifahren eines anderen Fahrzeuges an der hinteren rechten Fahrzeugseite angefahren und Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet. Am beschädigten Fahrzeug hängte ein unbekannter Zeuge einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verursachers. Dieser bzw. auch andere Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

83-jähriger Autofahrer baut Unfallflucht

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei über eine Unfallflucht an der Einmündung Frutolfstraße / Abtsberg verständigt. Der Unfallverursacher, ein 83-jähriger Autofahrer konnte von der Polizei am Regensburger Ring festgestellt werden. Zunächst missachtete der 83-Jährige die Anhaltezeichen der Polizei, konnte aber letztendlich am Margaretendamm gestoppt werden. Aufgrund des hohen Alters des Mannes hatte dieser nichts von dem Unfall bemerkt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils 1500 Euro. Der Führerschein des Rentners wurde von der Polizei sichergestellt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Fahrrad entwendet

MEMMELSDORF. Ein in der Pödeldorfer Straße versperrt abgestelltes grün/schwarzes Fahrrad entwendeten unbekannte in der Zeit von Montag, 22.30 Uhr, bis Dienstag, 1 Uhr. Das grün/schwarze Mountainbike der Marke Fuji/Nevada mit leicht beschädigtem Ledersattel hat einen Zeitwert von 250 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Roller demoliert

RECKENDORF. In der Zeit von Freitagabend bis Dienstagnachmittag zerlegten unbekannte Täter einen in der Bahnhofstraße abgestellten blau/schwarzen Roller. Die Täter zerbrachen Teile der Verkleidung, durchtrennten mehrere Kabel, der Spiegel wurde abgebrochen und der Vergaser samt Schläuche wurde entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Zweirad aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Pkw verkratzt

BIRKACH. Mit einem spitzen Gegenstand beschädigten Unbekannte in der Zeit vom 12. bis 21. August einen in der Ortsstraße „Alter Brunnenweg“ blauen Pkw Opel/Corsa an der rechten Fahrzeugseite. Sachschaden entstand in Höhe von etwa 500 Euro. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Vorfahrt missachtet

RATTELSDORF. Im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 4 missachtete am Dienstagfrüh eine 66-jährige Renault-Fahrerin die Vorfahrt eines 32-jährigen Lkw-Fahrers. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Die 66-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Warnbake übersehen

A 73 / SCHEßLITZ Am Baustellenende, kurz vor der Ausfahrt Scheßlitz in Fahrtrichtung Bayreuth, übersah am Dienstagabend ein 52-jähriger Pkw-Fahrer eine dort aufgestellte Warnbake und erfasste diese frontal. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Brems- mit Gaspedal verwechselt

B 505 / Hirschaid Als sie, am Beginn des mehrspurigen Bereichs in Fahrtrichtung Bamberg, einen vorausfahrenden Lkw überholen wollte, verwechselte eine 22-jährige Renault-Fahrerin beim beabsichtigten Beschleunigen das Brems- mit dem Gaspedal und bremste ihr Fahrzeug dadurch stark ab. Davon völlig überrascht, fuhr ihr daraufhin ein ebenfalls 22-jähriger Honda-Fahrer fast ungebremst ins Heck. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 11000 Euro.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

WALSDORF. Die Staatsstraße 2279, von Schönbrunn kommend, in Richtung Walsdorf befuhr am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, ein 34-jähriger Ford-Fahrer. Im Bereich einer Rechtskurve kam ihn auf seiner Fahrspur ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Ford-Fahrer nach rechts ausweichen. Aufgrund des Ausweichmanövers touchierte der Fahrer mit seinem rechten Außenspiegel einen Leitpfosten. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen roten Pkw Opel mit Bamberger Zulassung. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Hauseingang angefahren

Bad Berneck. Ein bisher unbekannter Fahrer eines höheren Fahrzeuges fuhr gestern Vormittag im Kirchenring die Überdachung eines Hauseinganges an und flüchtete anschließend. Der Schaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt.

Wer diesen Unfall in der Zeit zwischen 10.15 und 11.45 Uhr beobachtet hat, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter Tel. 0921/506 2230 in Verbindung zu setzen.

Motorradfahrer schwer verletzt

Gefrees. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Auffahrunfall auf Strecke zwischen Streitau und Stammbach. Ein 18jähriger Motorradfahrer erkannte offenbar zu spät, dass der Pkw-Fahrer vor ihm aufgrund eines auf der Fahrbahn liegenden, verletzten Rehes angehalten hatte. Trotz einer Vollbremsung prallte der Körper des jungen Mannes gegen den stehenden Pkw eines ebenfalls 18Jährigen aus Gefrees. Der Motorradfahrer erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der Gesamtschaden beträgt ca. 5000 Euro. Das verletzte Reh, das offensichtlich vorher bereits angefahren worden war, wurde von einem Polizeibeamten getötet.

Polizeiinspektion Kulmbach

Ladendieb von aufmerksamen Zeugen verfolgt

MAINLEUS. Am Dienstagnachmittag wurden Zeugen in einem Einkaufsmarkt in der Burghaiger Straße auf einen Ladendieb aufmerksam. Der Ladendieb verhielt sich äußerst auffällig, da dieser zunächst seinen Rucksack mit Lebensmittel füllte und eine Käseverpackung aus seiner Hosentasche blitzte. Am Kassenbereich auf sein Verhalten angesprochen, suchte der Dieb sein Heil in der Flucht. Die Aufmerksamen Zeugen verfolgten ihn jedoch auf ein benachbartes Grundstück, wo sich der Täter zunächst versteckte. Bei der Absuche durch die Polizeibeamten konnte der Täter jedoch schnell aufgefunden werden. Das Diebesgut ebenfalls aufgefundene Diebesgut in Höhe von ca. 15 € wurde im Anschluss an den Einkaufsmarkt wieder übergeben. Den Dieb erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Verkehrsunfall auf der Schauerkreuzung

KULMBACH. Am Dienstag gegen 12:00 Uhr kam es im Bereich der Schauerkreuzung zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen. Der Unfallverursacher befuhr mit seinem Pkw die Bayreuther Straße aus Richtung Bayreuth kommend und wollte nach links in die Melkendorfer Straße einbiegen. Beim Abbiegen übersah der Fahrer aus dem Landkreis Lichtenfels einen in Richtung Bayreuth fahrenden, vorfahrtsberechtigten Pkw aus dem Landkreis Kronach. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkws entstand ein Sachschaden von ca. 35 000.- Euro.