Feri­en­pro­gramm der Gemein­de Kun­reuth: „Fri­sche Kräu­ter aus Gar­ten und Flur – wir ler­nen Wild­kräu­ter ken­nen“

Genussbotschafterin Michaela Engelhardt zeigt den Kindern Kräuter

Genuss­bot­schaf­te­rin Michae­la Engel­hardt zeigt den Kin­dern Wild­kräu­ter

Im Rah­men des all­jäh­ri­gen Feri­en­pro­gramms der Gemein­de Kun­reuth hat der CSU-Orts­ver­band Wein­garts dies­mal für die daheim­ge­blie­be­nen Kin­der die Ver­an­stal­tung „Fri­sche Kräu­ter aus Gar­ten und Flur – wir ler­nen Wild­kräu­ter ken­nen“ ange­bo­ten. Unter der fach­kun­di­gen Anlei­tung der stell­ver­tre­ten­den Orts­vor­sit­zen­den Michae­la Engel­hardt mach­ten sich die 6–12 Jäh­ri­gen früh mor­gens auf und streif­ten für meh­re­re Stun­den zunächst durch den Haus­gar­ten der Gast­ge­be­rin und anschlie­ßend durch die Wein­gartser Flur. Dabei sam­mel­ten die Kin­der mit viel Freu­de und vol­lem Ein­satz Wild­kräu­ter, deren Wir­kung ihnen an Ort und Stel­le von der Genuss­bot­schaf­te­rin der Genuß­re­gi­on Ober­fran­ken aus­führ­lich erklärt wur­de. So wur­de von den Kin­dern u.a. Taub­nes­sel, Spitz­we­ge­rich, Giersch, Sel­le­rie­blät­ter, Frau­en­man­tel, Schaf­gar­be und Löwen­zahn gepflückt. Die Wild­kräu­ter wur­den am Ende im Hof der Bren­ne­rei Geist-Reich zusam­men mit Schnitt­lauch, Thy­mi­an, Ore­ga­no und Pfef­fer­min­ze zu einem lecke­ren Kräu­ter­quark ver­ar­bei­tet, den die Kin­der dann, zusam­men mit selbst­ge­mach­tem Apfel­saft und fri­schen Bau­ern­brot, begei­stert ver­tilg­ten.

Edwin Rank (CSU)

Schreibe einen Kommentar