Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.08.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfallfluchten

Gößweinstein. Am Samstagnachmittag wurde in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr der Pkw eines Badegastes am Parkplatz des Freibades von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Hierbei wurde der graue Opel Zafira im linken Heckbereich beschädigt. Die Polizei Ebermannstadt sucht Zeugen, die Beobachtungen zu dieser Unfallflucht gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 09194/7388-0 zu melden.

Pretzfeld. Am Samstagnachmittag kam es auf der Kreisstraße zwischen Sattelmannsburg und Wannbach zu einem Unfall, bei dem der 16jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades („125er“) einen Unterarmbruch davon trug. Der Unfall passierte, weil dem jungen Mann auf seiner Fahrspur ein grauer Audi Kombi entgegenkam. Aufgrund dessen musste der Kradfahrer nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In der Folge kam der Biker zu Fall und verletzte sich dabei. Der entgegenkommende Pkw (Audi Kombi) fuhr weiter und ist bislang noch unbekannt. Die Polizei bittet daher dringend Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen grauen Audi machen können, sich unter 09194/7388-0 zu melden.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Ein 32-jähriger Seat-Fahrer befuhr am Samstagmittag die Eichendorffstraße. An der Einmündung Ringstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 61-jährigen BMW-Fahrers. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000,– EUR. Verletzt wurde niemand.

HEROLDSBACH. LKR. FORCHHEIM. Am Samstagabend stürzte ein Fahrradfahrer in der Schlossstraße und verletzte sich dabei leicht. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Radfahrer nicht unerheblich alkoholisiert war, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr wurden aufgenommen.

Diebstähle

FORCHHEIM. Ein rot-grünes Damenrad der Marke „Beachcruiser“ wurde am Samstag, in der Zeit von 09.50 bis 15.30 Uhr, vom Fahrradabstellplatz am Bahnhof entwendet. Das Rad besitzt einen Zeitwert von etwa 150,– EUR. Wer hat Beobachtungen gemacht?

SONSTIGES

FORCHHEIM-KERSBACH. In der Zeit von Freitag, 07.00 Uhr, bis Samstag, 10.00 Uhr, machte sich ein bislang Unbekannter an mehreren Fahrrädern zu schaffen, die auf der Brücke über den Bahnhof abgestellt waren. Es wurde an den Bremsen manipuliert, sodass diese zum Teil funktionsuntüchtig waren. Drei Fahrräder wurden zur Sicherheit sichergestellt und werden bei der Polizei verwahrt. Die Eigentümer, sowie Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen.

FORCHHEIM. In der Nacht zum Sonntag wurden zwei 28- und 26-jährige junge Männer in der Äußeren Nürnberger Straße von einem alkoholisierten 34-Jährigen angepöbelt. Dieser beleidigte die beiden. Im weiteren Verlauf wurde der 26-Jährige zudem geschlagen und zu Boden gestoßen. Er wurde hierbei leicht verletzt. Anzeigen wegen Beleidigung und Körperverletzung wurden aufgenommen.

Dobenreuth. Am Freitagnachmittag wurde ein in der Straße „Wachberg“ ordnungsgemäß geparkter blauer BMW X1 von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Obwohl durch den Anstoß am hinteren linken Kotflügel ein Schaden von mind. 400 Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Wer Beobachtungen zu dieser Unfallflucht gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Ebermannstadt unter Tel.-Nr.: 09194/7388-0 zu melden.

Motorradkontrollen am Feuerstein

Ebermannstadt. Am Samstagnachmittag waren Beamte der Motorradkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg im Einsatz an der „neuen Rennstrecke“ am Feuerstein. Im Zuge der durchgeführten Kontrollen wurden an insgesamt 7 Krafträdern technische Veränderungen / Eingriffe festgestellt, die nicht erlaubt waren. Die Betriebserlaubnis der betroffenen Kräder war aufgrund der Umbauten erloschen, die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Biker werden angezeigt.

Hausfassade mit Eiern beworfen

Pretzfeld. Unbekannte bewarfen im Zeitraum Freitagabend, 22.00 Uhr bis Samstagmittag, 13.00 Uhr die Hauswand eines Einfamilienhauses in der Schulstraße und richteten dadurch einen nicht unerheblichen Sachschaden an. Wer hierzu Beobachtungen gemacht oder sonstige Hinweise zu den Eierwerfern hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Ebermannstadt (09194/7388-0) in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Eigentümer gesucht

Bamberg. Am Sonntagmorgen beobachtete ein Passant den Diebstahl eines Fahrrades und verständigte die Polizei. Der vermeintliche 16-jährige Langfinger konnte in der Gaustadter Hauptstraße angetroffen und kontrolliert werden. Die Polizei sucht nun den Eigentümer des Fahrrades, welches im Bereich der Friedensbrücke entwendet wurde. Es handelt sich um ein violettes Fahrrad der Marke Mondia sportive.

IPhone entwendet

Bamberg. Eine 28-jährige Frau ging am Sonntagmorgen in einer Weinstube in der Sandstraße auf die Toilette und ließ ihren Turnbeutel, in dem sich ihr Handy befand, auf dem Tisch liegen. Nach Rückkehr stellte sie das Fehlen des Beutels fest und fand ihn kurze Zeit später versteckt unter einem anderen Tisch. Allerdings fehlte ihr IPhone 5 aus dem Turnbeutel.

Vorfahrt missachtet

Bamberg. Eine 34-jährige Autofahrerin wollte am Samstagnachmittag vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes nach links in die Pödeldorfer Straße einfahren und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten 19-jährigen Motorradfahrer, der diese in stadtauswärtiger Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß und der Heranwachsende wurde mit Verdacht eines Schlüsselbeinbruches ins Klinikum verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 10000 Euro.

Security angegriffen

Bamberg. Ein 23-Jähriger geriet am Sonntagmorgen mit einem Sicherheitsdienstmitarbeiter eines Clubs in der Sandstraße in Streit und schlug dem 31-jährigen Türsteher ins Gesicht. Da er den Mitarbeiter auch noch bedrohte und sich nicht beruhigen ließ, musste er in Gewahrsam genommen werden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Hallstadt: Freitagnachts entwendete ein Unbekannter ein MTB, das in der Königshofstraße versperrt abgestellt war. Das grün-schwarze Herrenrad der Marke Haibike, Typ Impact, hatte einen Wert von ca. 600 Euro. Wer kann Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Rades geben?

Sachbeschädigungen

Hallstadt: In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigten drei unbekannte Personen mehrere Fahrzeuge. Zwischen 01.00 und 01.30 Uhr traten die Täter von insgesamt sieben Autos, die in der Josefstraße und Landsknechtstraße geparkt waren, die Außenspiegel ab. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von mindesten 2000,- Euro. Hinweise auf die Täter werden erbeten?

Verkehrsunfälle

Hirschaid: Ein betrunkener Fiatfahrer touchierte beim Ausparken in der Industriestraße einen BMW und fuhr einem 23-jährigen Passanten über den Fuß. Die hinzugerufene Polizeistreife stellte bei dem 29-jährigen Fahrer einen Alkoholwert von 1,16 Promille fest und ordnete eine Blutentnahme an. Der am BMW verursachte Schaden wird auf ca. 1000,- Euro geschätzt. Der Fußgänger wurde nur leicht verletzt.

Schlüsselfeld: Am Samstagnachmittag wollte ein 72-jähriger Holländer, der von der A3 abgefahren war, nach links auf die Staatsstraße in Richtung Attelsdorf abbiegen. Hierbei übersah er einen 25-jährigen BMW-Fahrer, der in Richtung Burghaßlach unterwegs war, und stieß mit diesem zusammen. An den zwei Fahrzeugen und an einer Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10500,- Euro. Da der BMW-Fahrer leicht alkoholisiert (0,68 Promille) war, erhält dieser eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Memmelsdorf: Fünf Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 50000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen Memmelsdorf und Lichteneiche ereignete. Ein 19-jähriger Seatfahrer, der in Richtung Pödeldorf abbog, übersah eine entgegenkommende 50-jährige Fordfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die beiden Fahrzeuge mussten totalbeschädigt abgeschleppt werden.

Litzendorf: Am Samstagnachmittag kam es zwischen auf der Staatsstraße zwischen Litzendorf und Geisfeld zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Kradfahrer. Ein 47-jähriger Radler fuhr mittig auf der Fahrbahn und bog dann ohne Handzeichen zu geben nach rechts auf einen Radweg ab. Ein nachfolgender Kradfahrer, der zur selben Zeit rechts vorbeifahren wollte, musste eine Vollbremsung machen und stürzte. Der 46 Jährige erlitt leichte Verletzungen, am Krad entststand ein Schaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Bienenhaus in Brand

Eckersdorf. Am Freitagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, kam es in Melkendorf zu einem Brand eines Bienenhauses. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte, dass das größere Holzhaus, welches als Bienenhaus diente, in Flammen stand und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Das Bienenhaus brannte jedoch völlig nieder. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf ca. 5000 Euro.

Hinweise auf eine Brandstiftung ergaben sich nicht. Auch eine technische Ursache ist auszuschließen. Als Brandursache dürften vorhandene Glasscherben, in Verbindung mit Trockenheit und intensiver Sonneneinstrahlung stehen.

Eilige Postzustellung

Gefrees. Am Samstagvormittag, um 10.45 Uhr, wollte ein 54-jähriger Mann aus Hof in der Theodor-Heuss-Straße / Witzleshofer Straße Post zustellen. Hierbei hatte er es jedoch so eilig, dass er beim Aussteigen aus seinem VW-Transporter das Anziehen der Handbremse vergaß Während er zu einem Anwesen lief, rollte das Fahrzeug gegen einen Zaun. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3500 Euro. Zudem entstand ein Schaden am Zaun von ca. 1500 Euro.

Pkw prallt frontal gegen Haus

Fichtelberg. Am Samstag, gegen 11.25 Uhr, befuhr ein älteres Ehepaar aus Jena mit ihrem Pkw, Opel, Astra, die Hasenbergstraße bergab in Richtung Wunsiedler Straße. Der 75 Jahre alte Fahrzeugführer fuhr ungebremst über die Wunsiedler Straße und prallte frontal mit dem Pkw gegen eine Hausmauer. Als Unfallursache ergaben sich Hinweise aus dem medizinischen Bereich. Zum Ausschluss technischer Mängel wurde zudem das Unfallfahrzeug sichergestellt.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer lebensbedrohlich verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kulmbach verbracht. Seine 80-jährige Beifahrerin kam schwerverletzt mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Bayreuth. Am Unfallfahrzeug, welches abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Ferner entstand ein Gebäudeschaden von schätzungsweise 2500 Euro.

Die Wunsiedler Straße musste während der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung komplett gesperrt werden.

Schläge nach der Kerwa Arschlochhausen

Heinersreuth. Am Sonntag, gegen 04.00 Uhr, lief ein 23 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Bayreuth in Richtung Neuenplos. Zuvor hatte er die Kerwa in Arschlochhausen besucht. Der Student geriet zunächst in eine verbale Streitigkeit mit mehreren Personen. Im weiteren Verlauf kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Der Mann wurde hierbei leicht verletzt. Er erlitt Platzwunden und Prellungen. Der Kontrahent flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter Tel.: 0921/506-2230 entgegen.

Polizeiinspektion Kulmbach

Brand in Seniorenwohnheim

KULMBACH. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde zunächst der Polizei Kulmbach der Brand zweier Balkone an einem Seniorenwohnheim am Schwedensteg gemeldet.

Die Polizeikräfte, die noch vor der Feuerwehr vor Ort eintrafen, begannen unverzüglich mit der Evakuierung des ersten und zweiten Stockes. Das Feuer griff bereits von einem Balkon im ersten OG zu einem Balkon im zweiten OG über. Die Rauchentwicklung drang auch ins Gebäudeinnere.

Die Feuerwehr Kulmbach traf kurze Zeit später mit einem Großaufgebot vor Ort ein und unterstützte die Polizeikräfte bei der Evakuierung. Alle Personen konnten aus ihren Wohnungen gebracht werden. Der Brand konnte zügig gelöscht werden.

Zur Brandursache können zum aktuellen Stand keine Angaben gemacht werden. Zur Ermittlung der Brandursache wurde die Kriminalpolizei Bayreuth verständigt, deren Beamten sich noch in der Nacht vor Ort ein Bild machten.

Bislang geht die Polizei von einer leichtverletzten Anwohnerin und drei leichtverletzten Polizeibeamten aus. Die Personen erlitten jeweils eine leichte Rauchgasvergiftung.