Land­kreis Bay­reuth: Som­mer­ver­lo­sung für Inha­ber der Baye­ri­schen Ehrenamtskarte

Ein­mal bei einer rich­tig frän­ki­schen Kirch­weih dabei sein? Und dazu bei einer Back­stage­tour Ein­blicke in das Schau­stel­ler­le­ben gewin­nen, ver­schie­de­ne Attrak­tio­nen aus­pro­bie­ren und viel­fäl­ti­ge Kirch­weih­köst­lich­kei­ten genießen?

In Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Fürth, den Ver­tre­tern der Für­ther Schau­stel­ler­ver­bän­den und dem Baye­ri­schen Sozi­al­mi­ni­ste­ri­um kön­nen 5 Inha­ber einer gül­ti­gen Baye­ri­schen Ehren­amts­kar­te bei der Som­mer­ver­lo­sung des Land­krei­ses Bay­reuth genau das gewinnen:

Gewin­nen Sie den Besuch der Für­ther Michae­lis-Kirch­weih plus Übernachtung/​Frühstück in einem guten Für­ther Hotel für 2 Per­so­nen im Dop­pel­zim­mer. Der Ter­min für den Kirch­weih-Besuch ist Don­ners­tag, der 4. Okto­ber 2018 – Beginn der Back­stage­tour ist 17.00 Uhr.

Bit­te betei­li­gen Sie sich an der Ver­lo­sung nur, wenn Sie am genann­ten Ter­min Zeit haben, um nach Fürth zu kom­men und wenn Sie im Besitz einer gül­ti­gen Ehren­amts­kar­te sind.

Bewer­ben kön­nen Sie sich unter der Mail-Adres­se ehrenamtskarte@​stmas.​bayern.​de.

Bit­te geben Sie unbe­dingt Ihren voll­stän­di­gen Namen, Ihre Anschrift und Ihre Tele­fon­num­mer an. Unvoll­stän­di­ge Bewer­bun­gen kön­nen an der Ver­lo­sung nicht teilnehmen.

Ein­sen­de­schluss ist Sonn­tag, 9. Sep­tem­ber 2018

Der Rechts­weg ist ausgeschlossen.

Der Land­kreis Bay­reuth hat­te die Ehren­amts­kar­te zum 1.1.2016 ein­ge­führt und lud erst vor kur­zem 250 Kar­ten­be­sit­zer mit ihren Part­nern zu einer Ver­an­stal­tung der Faust-Fest­spie­le nach Peg­nitz. Der elek­tro­ni­sche Antrag kann über die Home­page des Land­krei­ses Bay­reuth (www​.land​kreis​-bay​reuth​.de) abge­ru­fen wer­den. Fra­gen beant­wor­tet Ihnen ger­ne Micha­el Benz, michael.​benz@​lra-​bt.​bayern.​de, 0921/728108. Der Land­kreis Bay­reuth ist auf der Suche nach Akzep­tanz­part­nern, also nach Unter­neh­men, die sich betei­li­gen und den Kar­ten­in­ha­bern Ver­gün­sti­gun­gen gewähren.

Schreibe einen Kommentar