Forch­hei­mer Sor­op­ti­mi­sten spen­den 1.000€ für das ZIR­KART – Festi­val 2018

Präsidentin Susanne Heydenreich, Monika Vieth, Bärbel Flessa, Lorenz Deutsch

Prä­si­den­tin Susan­ne Heyden­reich, Moni­ka Vieth, Bär­bel Fles­sa, Lorenz Deutsch

Mit gro­ßer Begei­ste­rung haben die Club-Schwe­stern beschlos­sen wie­der das ZIR­KART Festi­val 2018 zu unter­stüt­zen. Am 15.8.2018 wur­de die Spen­de an Lorenz Deutsch (Jun­ges Thea­ter Forch­heim) über­ge­ben. Damit unter­stüt­zen die Soro­res ins­be­son­de­re die Auf­füh­rung von Anja Gessen­hardt (DE) – “Frau Kanu­sch­ke. War­ten auf Tru­de – Arti­sti­sches Thea­ter mit Pralinen”.

Zur Auf­füh­rung: Die 80-jäh­ri­ge Frau Kanu­sch­ke hät­te ein­deu­tig einen ruhi­ge­ren Nach­mit­tag, wür­de ihre Freun­din Tru­de nicht aus­ge­rech­net im vier­ten Stock woh­nen. Die Hür­den des All­tags im Leben alter Men­schen – tra­gi­ko­misch erzählt Anja Gessen­hardt von Ein­sam­keit und den Ver­su­chen, der Rea­li­tät nicht all­zu direkt ins Auge blicken zu müs­sen. An der Ver­ti­kal­stan­ge mei­stert sie Hin­der­nis­se und Beschwer­lich­kei­ten, die mit zuneh­men­dem Alter in einer auf Jugend und Schnel­lig­keit aus­ge­rich­te­ten Gesell­schaft immer grö­ßer wer­den. Musi­ka­lisch beglei­tet wird „Frau Kanu­sch­ke“ von Isa­bel Jan­ke, die die Musik eigens für die­ses Stück kom­po­niert und arran­giert hat. Dau­er: 25 min. Web­sei­te: www.anja‑g.de

Schreibe einen Kommentar