Das BF/M-Bayreuth begrüßt Zuwachs im Co-Working-Space

Alexander Bader (li.) wird von BF/M-Mitarbeiter Julian Kettl am BF/M-Bayreuth begrüßt.

Alexander Bader (li.) wird von BF/M-Mitarbeiter Julian Kettl am BF/M-Bayreuth begrüßt.

Zu Beginn des August 2018 begrüßt das Betriebswirtschaftliche Forschungszentrum für Fragen der Mittelständischen Wirtschaft e. V. an der Universität Bayreuth den jungen Gründer Alexander Bader in seinem Co-Working-Space, welcher gemeinsam mit dem Bayreuther Unternehmen AVS in der Mainstraße in Bayreuth gestaltet wurde. Damit verstärkt das BF/M-Bayreuth sein Netzwerk an jungen Gründern zur Stärkung des Austausches zwischen etablierten Unternehmen der Region und den regionalen Start-Ups. Als Mittler zwischen den Unternehmen soll für einen Abgleich von Angeboten oberfränkischer Start-Ups und der Nachfrage und den Bedarfen in der Region gesorgt werden.

Als Begleitung zum Digitalen Gründerzentrum, einem von dem Bayerischen Staatsministerium über die Regierung von Oberfranken geförderte Initiative zur Stärkung der gründungsbezogenen Netzwerkaktivitäten in Oberfranken, entwickelt das BF/M-Bayreuth konstant das Thema Co-Working in der Region und insbesondere in Bayreuth weiter. Mit dem Projekt des Co-Working-Space wird den Gründern die Konzentration auf die Gründung an sich und auf die Kernprozesse ermöglicht.

Der Gründer Alexander Bader widmet sich dem Input-Management für IT-Lösungen mit Fokus auf automatisierter Dokumentenerfassung. „Das volle Potenzial der Digitalisierung und insbesondere von ERP-Systemen kann sich erst richtig entfalten, wenn die zu verarbeitenden Daten strukturiert vorliegen. Dabei handelt es sich um einen oftmals vernachlässigten Engpass, denn stellen Sie sich vor: Wie viel produktiver könnten Sie sein, wenn Sie Ihre Dokumente nicht erst manuell klassifizieren und erfassen müssten?“ erklärt Dr. Alexander Sänn vom BF/M-Bayreuth.

Nach seinen ersten Tagen im Co-Working-Space des BF/M lautet das Urteil des jungen Gründers Alexander Bader: „Nachdem ich von den Mitarbeitern des BF/M herzlich empfangen wurde, freue ich mich nun Teil eines aktiven Umfelds zu sein, welches dazu motiviert, selbst noch einmal produktiver zu werden. Darüber hinaus bietet das BF/M mit seinem Netzwerk einen hervorragenden Anknüpfungspunkt zu etablierten Unternehmen der Region. Es freut mich zu erleben, dass man als Gründer in Bayreuth auf solch gute Unterstützung trifft.“

Mehr Informationen sowie eine Übersicht ausgewählter Veranstaltungen des Digitalen Gründerzentrums und des BF/M-Bayreuth sind unter www.bfm-bayreuth.de zu finden. Interessierte zum Thema Bonded Entrepreneurship können sich gern telefonisch oder per E-Mail bei Dr. Alexander Sänn, Geschäftsführung des BF/M-Bayreuth, melden:

Ansprechpartner:
Dr. Alexander Sänn
Mainstraße 5
95444 Bayreuth
E-Mail: alexander.saenn@bfm-bayreuth.de
Telefon: 0921 530397-13
www.bfm-bayreuth.de