Bam­ber­ger Bus­se fah­ren wäh­rend der Sand­ker­wa länger

Umlei­tun­gen wegen Sper­run­gen im Stadtgebiet

Zur Sand­ker­wa deh­nen die Stadt­wer­ke Bam­berg wie­der ihr Bus­an­ge­bot aus. Wegen der Sper­run­gen im Stadt­ge­biet müs­sen eini­ge der Bus­se aller­dings eine Umlei­tung neh­men. Denn wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren wird neben dem Sand­ge­biet zeit­wei­se die Lan­ge Stra­ße für den Ver­kehr gesperrt.

Nacht­bus­an­ge­bot wird erweitert

Die Bus­se der Lini­en 935, 936, 937 und 938 fah­ren am Don­ners­tag, Sonn­tag und Mon­tag von 20 bis 21.20 Uhr sowie von 22 bis 0 Uhr alle 20 Minu­ten vom Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB). Zusätz­lich wer­den Fahr­ten um 0.50 und 1.30 Uhr angeboten.

Am Frei­tag und Sams­tag star­ten die Bus­se von 20 bis 21.20 Uhr, von 22 bis 0.20 Uhr und von 0.50 Uhr bis 1.30 Uhr alle 20 Minu­ten vom ZOB.

Anruf-Lini­en-Taxis (ALT) wei­ten Fahr­zei­ten aus

Auch die Anruf-Lini­en-Taxis wei­ten an den Kirch­weih­ta­gen ihre Fahr­zei­ten aus und ver­keh­ren abends nach dem Frei­tags­fahr­plan. Das heißt auf den Lini­en 904 und 910 fah­ren sie bei Bedarf um 0.50 und 1.30 Uhr ab ZOB. Die ALT-Fahr­ten auf den Lini­en 907, 914 und 918 haben an den Hal­te­stel­len „Brei­ten­au“ (907), „P+R Kro­nacher Stra­ße“ (914) und „Kli­ni­kum“ (918) gemäß dem Frei­tags­fahr­plan Anschluss an die Lini­en 935 und 937. Das Anruf-Lini­en-Taxi muss min­de­stens 30 Minu­ten vor der ange­ge­be­nen Abfahrts­zeit tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0951 14443 bestellt werden.

Auto abstel­len und bis in die Nacht in der Innen­stadt feiern

Die P+R‑Linie 930, die zwi­schen der P+R‑Anlage Hein­richs­damm und dem ZOB pen­delt, beför­dert die Fahr­gä­ste eben­falls län­ger: Am Don­ners­tag, Frei­tag und Mon­tag gilt zunächst der regu­lä­re Fahr­plan, ab 19.45 Uhr pen­delt die Linie 930 im 15-Minu­ten-Takt wei­ter bis 23 Uhr. Am Sonn­tag wer­den zwi­schen 12.15 Uhr (erste Fahrt ab P+R) bis 23 Uhr (letz­te Fahrt ab ZOB) zusätz­li­che Fahr­ten im 15-Minu­ten- Takt ange­bo­ten. Ab 23 Uhr kann der P+R Hein­richs­damm mit der Nacht­li­nie 936 ab ZOB, Bus­steig D, erreicht werden.

Die Linie 931 pen­delt am Sonn­tag zwi­schen P+R Kro­nacher Stra­ße und ZOB zwi­schen 12.15 Uhr (erste Fahrt ab P+R) und 19.30 Uhr (letz­te Fahrt ab ZOB) alle 30 Minuten.

Den P+R‑Platz Kro­nacher Stra­ße errei­chen Ker­wa-Besu­cher an allen Ver­an­stal­tungs­ta­gen ab 20 Uhr mit der Nacht­li­nie 935 ab ZOB, Bus­steig C.

Umlei­tun­gen im Stadtgebiet

Hal­te­stel­le „Mar­kus­platz“

Wegen der Sper­run­gen im Stadt­ge­biet fah­ren die Bus­se der Lini­en 904, 906, 915 und 938 von 21. bis 28. August eine Umlei­tung. Sie hal­ten stadt­aus­wärts an der Hal­te­stel­le „Mar­kus­platz“ vor dem Imbiss. Stadt­ein­wärts hal­ten die Lini­en 906 und 938 an der Ersatz­hal­te­stel­le gegen­über Mar­kus­platz 10.

Hal­te­stel­le „Lan­ge Straße“

Die Hal­te­stel­le „Lan­ge Stra­ße“ kann auf­grund einer Bau­stel­le auch an den Kirch­weih­ta­gen nicht ange­fah­ren werden.

Linie 904

Wäh­rend der Sper­rung der Lan­gen Stra­ße zum Fischer­ste­chen am Sonn­tag, 26. August, ent­fal­len zwi­schen cir­ca 13 und 17 Uhr stadt­aus­wärts die Hal­te­stel­len „Am Kra­nen“, „Mar­kus­platz“ und „Stadt­wer­ke“.

Linie 906

Die Hal­te­stel­len „Kon­zert­hal­le“ und „Muß­stra­ße“ kön­nen von 21. bis 28. August stadt­aus­wärts nicht bedient wer­den. Der Zustieg am Mar­kus­platz ist stadt­aus­wärts an der Hal­te­stel­le vor dem Imbiss und stadt­ein­wärts an der Ersatz­hal­te­stel­le­ge­gen­über der Haus­num­mer 10 mög­lich. Wäh­rend der Sper­rung der Lan­gen Stra­ße zum Fischer­ste­chen am Sonn­tag­nach­mit­tag ent­fal­len stadt­aus­wärts zwi­schen 13 und 17 Uhr die Hal­te­stel­len „Am Kra­nen“, „Mar­kus­platz“, „Kon­zert­hal­le“ und „Muß­stra­ße“.

Linie 910

Auf­grund der Sper­rung des Sand­ge­biets und des Dom­plat­zes fah­ren die Bus­se der Linie 910 vom 21. bis 28. August über Wil­den­sorg. Die Hal­te­stel­len „Am Kra­nen“, „Mar­kus­stra­ße“, „Eli­sa­be­then­stra­ße“, „Dom­platz“, „Dom­schu­le“, „Jakobs­berg“, „Storch­gas­se“, „Schran­ne“, „Schil­ler­platz“ und „Schön­leins­platz“ kön­nen nicht bedient wer­den. Fahr­gä­ste wer­den außer­dem gebe­ten, auf die Hal­te­stel­len­hin­wei­se zu den abwei­chen­den Abfahrts­zei­ten zu achten.

Linie 916

Ab 17 Uhr kann die Hal­te­stel­le „Mar­kus­stra­ße“ nicht mehr bedient wer­den. Fahr­gä­ste kön­nen stadt­aus­wärts die Hal­te­stel­le „Mar­kus­platz“ vor dem Imbiss nut­zen. Außer­dem ent­fal­len ab 17 Uhr die Hal­te­stel­len „Stadt­ar­chiv“, „Sand­stra­ße“ und „Schwein­fur­ter Stra­ße“ in bei­den Rich­tun­gen. Stadt­ein­wärts hält die Linie 916 ab 17 Uhr am Mar­kus­platz an der Ersatz­hal­te­stel­le gegen­über der Haus­num­mer 10.

Linie 938

Auf­grund des Abschluss­feu­er­werks am Mon­tag, 27. August, ent­fal­len die Hal­te­stel­len „Am Kra­nen“, „Mar­kus­platz“, „Kon­zert­hal­le“ und „Muß­stra­ße“ zwi­schen ca. 22 und ca. 23 Uhr.

Schreibe einen Kommentar