Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 15.08.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfälle

Gräfenberg. Am Dienstagabend stürzte ein 20jähriger Fahrradfahrer in der steil bergabführenden Hubertusstraße und zog sich erhebliche Gesichtsverletzungen zu. Er musste mit einem Rettungswagen in die Klinik transportiert werden. Der Radfahrer hatte zu stark gebremst und sich dann anschließend überschlagen. Er hatte keinen Schutzhelm getragen.

Ebermannstadt. Dienstagnacht hatte ein 19jähriger Fahranfänger sein fahrerisches Können offenbar weit überschätzt, als er bei einem Kavalierstart auf einem Parkplatz „Am oberen Tor“ die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und eine 18jährige Fußgängerin erfasste. Diese wurde dabei nicht unerheblich verletzt.

Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten zudem deutlichen Alkoholeinfluss bei dem jungen Fahrer fest, so dass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Sonstiges

Igensdorf. Der Eigentümer eines Waldstückes bei Etlaswind musste feststellen, dass in der vergangenen Woche sieben blaue Plastiksäcke mit Hausmüll illegal entsorgt worden waren. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt ermittelt nach dem unbekannten Umweltfrevler. Wer kann Hinweise geben?

Ebermannstadt. Obwohl es bereits dämmerte, hatte ein 35jähriger Besucher einer After-Altstadtfest-Party noch nicht genug. Er legte sich mit dem Sicherheitsdienst an und biss einem Mitarbeiter in den Finger, nachdem er dessen Oberbekleidung zerrissen hatte. Der stark alkoholisierte Mann konnte auch von den einschreitenden Polizeibeamten nicht beruhigt werden. Er wurde gefesselt und in einem Haftraum der Polizeiinspektion ausgenüchtert.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Willersdorf, Lkr. Forchheim. Aufgrund eines aufmerksamen Zeugen konnten Beamte der Forchheimer Polizei am späten Dienstagabend eine Unfallflucht klären. Die Zeugin hatte nämlich beobachtet, wie der Fahrer eines weißen Kleintransporters beim Einfahren in ein Grundstück die Mauer des Hofanwesens striff und hierbei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursachte. Anhand des Kennzeichens konnte sodann der Fahrer wenig später in seiner Wohnung angetroffen werden. Da dieser stark nach Alkohol roch und ein Atemalkoholtest den stolzen Wert von über zwei Promille ergab, musste er die Beamten zur Blutentnahme in das Klinikum begleiten. Dort musste sich dieser auch von seiner Fahrerlaubnis verabschieden. Gegen ihn wird nun neben eines Vergehens der Unfallflucht auch wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

SONSTIGES

Hetzles, Lkr. Forchheim. Unbekannte drangen im Zeitraum von 01.08.2018 bis 14.08.2018 in eine Waldhütte ein, welche sich nahe der Verlängerung des Bergeweges befindet. Dort zündelten diese offenbar innerhalb der Hütte und beschädigten dabei diverses Mobiliar. Wer kann Hinweise geben?

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

E-Bike entwendet

Bamberg. Am Montag gegen 23.30 Uhr sperrte ein 15-Jähriger an der Weberei sein E-Mountainbike auf und wollte sich noch von einem Bekannten verabschieden. Diese Gelegenheit nutzte ein unbekannter Täter und entwendete das für einen Moment unbeaufsichtigte Fahrrad im Wert von ca. 3150 Euro. Bei dem Fahrrad handelt es sich um schwarz-weißes E-Mountainbike der Marke Riese & Müller mit Scheibenbremsen und schwarzem Sportsattel.

Zeugen zu zwei Unfallfluchten gesucht

Bamberg. Auf dem Parkplatz des Klinikums kam es am Dienstag zwischen 10.15 Uhr und 13.30 Uhr zu einer Verkehrsunfall, bei der ein geparkter blauer VW Golf an der linken Fahrzeugseite von einem unbekannten Fahrzeugführer verkratzt und eingedellt wurde. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro. Im gleichen Tatzeitraum beschädigte ein ebenfalls unbekannter Verursacher einen in der Jahnstraße geparkten roten Opel und hinterließ einen Sachschaden von ca. 2500 Euro. Zeugenmeldungen zu den Unfällen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unter Drogeneinfluss

Bamberg. Am Dienstagmorgen wurde ein 35-jähriger Autofahrer in der Promenadestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen und drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Da ein Drogenvortest positiv verlief, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen.

Brand im Innenhof des Rathauses

Bamberg. Ein aufmerksamer Anwohner verständigte am Dienstagabend gegen 21.50 Uhr die Leitzentrale aufgrund Funkenflug und dunklen Rauch im Bereich des Maxplatzes. Nach längerer Absuche konnte der Brandherd von der Feuerwehr im Innenhof des Rathauses lokalisiert und gelöscht werden. Nach Inaugenscheinnahme durch die Kriminalpolizei wurde Brandstiftung ausgeschlossen, vermutlich gerieten zwei Mülltonnen durch Selbstentzündung in Brand. Neben den Tonnen wurden noch zwei Streugutkästen, eine Fahrradabstellfläche, ein Hauswand und Holzfensterläden in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden liegt nach Schätzung bei ca. 5000 Euro. Die ständige Wache Bamberg und die Löschgruppe Innenstadt war mit 25 Einsatzkräften vor Ort.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Melkendorf: In der Nacht von Montag auf Dienstag beschädigte ein Unbekannter einen Mercedes, der in der Otterbachstraße abgestellt war. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 1500,- Euro geschätzt. Täterhinweise werden erbeten.

Verkehrsunfälle

Rattelsdorf: Ein Sekundenschlaf war die Ursache für einen Unfall, der sich zur Mittagszeit in der Ebinger Straße ereignete. Hierbei kam eine 52 Jährige mit ihrem VW nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr zwei Verkehrszeichen. Die Frau und ihr 62-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4500,- Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Buttenheim: Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 25000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagabend ereignete. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer, der von Oberngrub kommend auf die Kreisstraße zwischen Teuchatz und Tiefenhöchstadt abbiegen wollte, übersah eine 22-jährige Pkw-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfallfluchten

Buttenheim / Breitengüßbach: Zwei Unfallfluchten wurden im Laufe des Dienstags zur Anzeige gebracht. Auf dem Parkplatz eines Discounters in Buttenheim, Am Stauch, wurde zwischen 16.50 und 17.00 Uhr ein grauer Citroen C2 angefahren und an der rechten Seite beschädigt. In Breitengüßbach wurde zwischen 16.35 und 17.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes im Gewerbepark ein brauner 3er BMW am Heck beschädigt. In beiden Fällen flüchteten die Verursacher. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 3000,- Euro.

Sonstiges

Burgebrach: In den frühen Morgenstunden des Mittwochs wurde ein alkoholisierter Autofahrer in der Grasmannsdorfer Straße aus dem Verkehr gezogen. Der 34-jährige Opelfahrer blies am Alkomaten einen Wert von 1,32 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins zu Folge.