Feuerwehr Kirchehrenbach: Ferienprogramm auch zur Brandvorbeugung genutzt

Einen großen Einblick haben 15 Kinder beim Ferienprogramm der Feuerwehr erhalten: Sie durften selbst Hand bei kleinen nachgestellten Einsätzen anlegen. Da machte selbst das Kehren einer vermeintlichen Ölspur Spaß. Viele wichtige Hinweise und Tipps im Rahmen der Brand-schutzerziehung gehörten aber ebenso zum Nachmittag. „Kleine Helden ganz groß!“ war das Motto.

Unter der Leitung der Kinderfeuerwehrbetreuerinnen Maria Müller, Anna Maria Pauli und Maria Brüt-ting sorgten insgesamt 12 weitere Feuerwehrleute für einen reibungslosen Ablauf des fünfstündigen Programms. Bei einem kleinen Autounfall wurde der Fahrer verarztet und ein echtes Feuer durfte natürlich auch nicht fehlen. Dazwischen wurde das richtige Absetzen eines Notrufs geübt, außerdem klärten die Brandschützer auch über den richtigen Umgang mit Feuer auf.

Als eigene „Schutzkleidung“ bekamen die Mädchen und Jungen eine Warnweste geschenkt, zum Schluss eine Teilnahme-Urkunde, zwei Playmobil-Feuerwehrfiguren, einen Feuerwehr-Stundenplan für das neue Schuljahr und ein Kirchehrenbacher Feuerwehrauto zum Basteln für daheim.